Stadtderby im Landespokal: Eichholz gegen Phönix – Wer bekommt Süßes, wer Saures?

Vorfreude auf Highlightspiel am Pöbelberg

Den Landespokal gewann zuletzt der VfB Lübeck. Foto: sr

Lübeck – Die Zeit ist gekommen für das Stadtderby im Halbfinale des Schleswig-Holstein-Pokals. Der Eichholzer SV begrüßt den 1. FC Phönix Lübeck an der Guerickestraße. Im Vorfeld sind die Rollen klar verteilt. Der ESV spielt in der Landesliga aktuell gegen die Abstiegsplätze und befindet sich knapp überm Strich. Zuletzt zeigten die Lübecker gute Leistungen in der Liga, allerdings erwartet das Team vom Pöbelberg den Regionalliga-Primus Phönix Lübeck. Die Adlerträger verloren lediglich das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit gegen Hannover 96 II mit 2:3. Seit dem 5. August folgten nur noch Erfolge, außer beim 0:0-Unentschieden gegen BW Lohne. Die Begegnung gegen St. Pauli II verlor Phönix nur am grünen Tisch mit 0:5. In den 90 Minuten gegen die Zweitvertretung von St. Pauli gewann man spielerisch mit 2:1. Im Viertelfinale bezwang das Team von Christiano Adigo, der weiterhin nicht den Platz auf der Trainerbank einnehmen wird, den VfB Lübeck im Elfmeterschießen mit einer überzeugenden Leistung. Die Eichholzer überraschten ebenfalls gegen den Oberligisten SV Eichede. Dort gewann die Mannschaft von Sebastian Wenchel nicht unverdient 1:0. Für die passende Vorbereitung trifft sich das Kollektiv des Eichholzer SV in einem Hotel, um sich geschlossen auf das Aufeinandertreffen und das Highlightspiel am Dienstag gegen die Adlerträger vorzubereiten. 

„Auf dem Papier eine klare Angelegenheit“

„Unsere Zielsetzung Finale steht. Mit einer konzentrierten Leistung werden wir auch dem ESV Respekt für das Erreichen des Halbfinales zollen“, so Frank Salomon im Vorfeld des Halbfinals.

Wenchel blickt motiviert auf die schwere Aufgabe gegen Phönix: „Wir spielen gegen ein Team, das unter Profibedingungen trainiert, das aktuell eine Monster-Form hat in der Regionalliga, aber das ist immer noch ein Pokalspiel. Wenn man auf das Papier schaut, ist das eine klare Angelegenheit, aber ich kenne meine Jungs und wir werden uns definitiv gegen alles stemmen, was da kommt. Wir wollen Phönix ärgern, hart verteidigen und dann werden wir irgendwann um 15.45 Uhr sehen, wo wir geendet sind.“

Anzeige

Wem drückt ihr im Halbfinale des Schleswig-Holstein Pokals die Daumen?

  • Eichholzer SV (75%, 606 Votes)
  • 1. FC Phönix Lübeck (25%, 198 Votes)

Total Voters: 804

Wird geladen ... Wird geladen ...

Bildquellen

  • lübeck_landespokal: Foto: sr
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -