Foto: Lobeca/Schlikis
Anzeige
Tierisch Schick

Büchen – Eines der Highlights im vergangegen Jahr war die Partie in Landesliga-Saison zwischen Aufsteiger Büchen-Siebeneichener SV und TSV Pansdorf.

Rund eine halbe Stunde war gespielt, da verabschiedete sich Pascal Trechel nach einer Notbremse gegen Pansdorfs Philip Kuhnert mit glatt Rot in die Kabine. Er erwischte ihn beim Herauslaufen direkt an der Strafraumgrenze – Freistoß für die Gäste und Unterzahl für den Aufsteiger. Guter Rat für Trainer Gerd Dreller war da teuer.

Kevin Möller, der normalerweise für das Tore schießen beim BSSV zuständig ist (17 Saisontreffer) ging in den Kasten und hielt diesen bis zum Ende sauber. Einen kleinen Ergebnis-Vorteil hatten die Lauenburger bis zum Platzverweis schon, denn sie führten 2:0. Vorne sorgte an diesem Tag Christian Märkert in der 14. und 25. Minute. Dabei blieb es bis zum Ende. „Wir waren auch mit zehn Mann die bessere Mannschaft. In meinen Augen eine tolle Leistung. Das Team hätte die Titelseite in der Zeitung zu bekommen“, erinnert sich Dreller zum Jahreswechsel an diesen herausragenden Tag seiner Mannschaft.

Noch zweieinhalb Wochen haben die Büchener noch Urlaub. Dann starten sie in die Vorbereitung für die Restsaison.