Sven Tramm, Teamchef beim SV Todesfelde, Foto: sr

Segeberg – Heute Mittag ging das Trainingslager des SV Todesfelde zu Ende. Von Freitag an hatte sich der Oberligist in der Nachbarschaft, genauer gesagt in Mözen, eingenistet, dann natürlich auch auf dem Platz richtig gearbeitet.

Positives Fazit

SVT-Teamchef Sven Tramm fasste bei HL-SPORTS die drei Tage kurz und knackig zusammen: „Es war zwar super heiß, aber auch super gut. Alle haben mitgezogen. Das hat Spaß gemacht.“

Landespokalfinale nicht nur im Hinterkopf…

Das vieles schon mit Blick auf das Finale im Landespokal, der Partie am 22. August in Bad Malente gegen den VfB Lübeck ausgerichtet ist, sei normal laut Tramm. „Klar iwar und ist das auch Gesprächsthema. Wir freuen uns jedenfalls alle auf das Spiel.“

Noch mal testen lassen…

Bevor es für den Oberligisten aber rund geht, das Spiel der Spiele ansteht, muss sich die Mannschaft, der gesamte „Staff“, noch mal auf Corona testen lassen. „Das wird wohl kurz vor dem Finale sein“, glaubt „Trammer“.