Testspiel von Preußen Reinfeld in Satow. Foto: Schmidt/hfr

Reinfeld/Eichede – An diesem Wochenende testeten mit Preußen Reinfeld und dem SV Eichede zwei Oberligisten aus der Region Stormarn. Das mit unterschiedlichem Erfolg.

SSV Satow – Preußen Reinfeld 0:6 (0:2)

Tore: 0:1 Wurst (27.), 0:2 Rönnau (40.), 0:3 Bosbach (59.), 0:4 Treichel (63.), 0:5 Bosbach (80.), 0:6 Treichel (89.)

Mit einem 6:0 (2:0) beim SSV Satow im Gepäck trat Preußen Reinfeld heute die Rückfahrt vom Test in Mecklenburg an. Nach dem Abpfiff ordnete Jan-Henrik Schmidt (Sportlicher Leiter) den Erfolg gegen den Kreisoberligisten gegenüber HL-SPORTS wie folgt ein. „Wir haben uns gut bewegt, waren spielerisch natürlich klar überlegen. Es gab klasse Kombinationen, die letzte Konsequenz im Abschluss fehlte aber. Die Chancenverwertung muss besser werden, der Sieg ist mindestens 3 bis 4 Tore zu niedrig ausgefallen.“

Lüneburger SK Hansa – SV Eichede 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Osmani (35.), 2:0 Meyer (79.)

Gut verkauft, aber doch verloren! So lautete im Endeffekt das Fazit nach der Niederlage des SV Eichede am Sonnabend in Neetze und gegen den Lüneburger SK. Positiv: Vor den 115 Zuschauern im Jahnstadion boten die „Bravehearts“ nicht nur Paroli, sondern waren zwischenzeitlich drauf und dran den zwischenzeitlichen Ausgleich zu markieren.