SVHU legt noch einmal nach und übernimmt Tabellenspitze – jetzt kommt Werder Bremen

7:0-Heimsieg im zweiten Saisonspiel – Highlight im DFB-Pokal steht bevor

Jubel von Vera Homp und Indra Hahn für den SV Henstedt-Ulzburg. Foto: Lobeca/Felix Schlikis

Henstedt-Ulzburg – Da hat der SV Henstedt-Ulzburg in der Frauen-Regionalliga ein zweites Zeichen gesetzt. Der Absteiger gewann am vergangenen Sonntag im zweiten Saisonspiel mit 7:0 (5:0) gegen TSG 07 Burg Gretesch und übernahm dadurch die Tabellenführung.

Hahn trifft dreifach

Während das Team von Chefcoach Christian Jürss schon vor einer Woche für ein 6:1-Feuerwerk gegen Büppel sorgte, legte man nun noch um einen Treffer nach und hielt sich in der Defensive schadlos. Indra Hahn (24., 36., 56.), Vera Homp (27., 90.), Monja Kunrath (41.) und Catherine Knobloch (44.) trafen nach Belieben.

- Anzeige -

Drittes Heimspiel in Folge ein Pokal-Knaller

Dazu meinte hinterher ihr Trainer zu HL-SPORTS: „Aufgrund einer ordentlichen ersten Halbzeit mit einigen Druckphasen konnten wir auch in der Höhe verdient mit 5:0 in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit waren wir häufig vor dem Tor nicht zielstrebig genug. Wir freuen uns nun auf das Highlight am kommenden Sonntag, wenn wir den SV Werder Bremen im DFB-Pokal bei uns empfangen dürfen.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Werders Generalprobe misslingt

Im dritten Heimspiel in Folge soll der Bundesligist nun aus dem Weg geräumt werden. Am Sonntag (11.9.) um 14 Uhr hoffen die Henstedterinnen auf großen Zuspruch im Beckersberg-Stadion. Die Bremerinnen starten erst eine Woche später in die Punktspiele. Im letzten Testspiel verlor der Neuntplatzierte der vergangenen Saison gegen die A-Jugend der SG Findorff 0:2.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.