Tolles Hotel und tolles Ambiente in Spanien. Foto: am
Anzeige

Chiclana – Während in Lübeck wieder einmal der Regen am Sonnabend Einzug gehalten hat, schien im Trainingslager in Spanien für den VfB die Sonne. Ausgeruht oder diese entspannt genießen, nein das konnten die Kicker des Regionalligisten nicht. Stattdessen floss der Schweiß auf dem Trainingsplatz, wurde laut Rolf Martin Landerl kräftig gearbeitet. „Zwei Einheiten haben wir heute absolviert. Am Vormittag eine mit Spiel- und Übungsformen. Danach Abschluss auf das Tor. Am Nachmittag dann ein „Mobi-Stabi-Programm“, dazu ein Fußballtennisturnier.“

Zum Ambiente ergänzte der Österreicher noch. „Das ist nach wie vor super.“

Was für eine Aussicht. Foto: am

So geht der Blick bereits auf das erste Testspiel am Sonntag. Dort bekommt es das Landerl-Team wie schon im Vorjahr mit Viertligist FC Homburg zu tun. Die Begegnung wurde von 15 Uhr auf 16 Uhr verlegt. „Wir freuen uns auf das Spiel. Der einzige der am Nachmittag im Training nicht dabei sein konnte war Tim Weißmann (Magenverstimmung). Da hoffe ich aber, dass er das bis morgen wieder auskuriert hat und dabei sein kann“, so der VfB-Coach, der am Sonntagvormittag (10 Uhr) natürlich auch noch trainieren lässt.

Es ist warm Herr Sportdirektor. Foto: VfB
Anzeige