- Anzeige -
StartBundesligaVfB LübeckTaritas liebäugelt, aber nicht mit dem VfB Lübeck

Taritas liebäugelt, aber nicht mit dem VfB Lübeck

Die 3. Liga ist das Ziel

-

Lübeck – Vjekoslav Taritas hat ein Angebot des 1. FC Phönix Lübeck über eine weitere Zusammenarbeit für die kommende Spielzeit 2024/2025 in der Regionalliga Nord abgelehnt. Drei Jahre spielte Taritas für den VfB Lübeck. Nach dem Aufstieg in die 3. Liga trennten sich die Wege des VfB und des 24-Jährigen. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte der Außenspieler elf Tore und legte sieben weitere auf. Der nächste Schritt wird, wie vor wenigen Tagen bereits verkündet, nicht zurück an die Lohmühle gehen. In Sachen Gehalt und Budget ist der Kroate für die Grün-Weißen schwer stemmbar. Stattdessen liebäugelt Taritas mit einem Wechsel in die 3. Liga, um den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen. Sollte ein passendes Angebot für den Angreifer kommen, würde die Entscheidung nicht allzu schwerfallen, eine Etage nach oben zu wechseln, sollte allerdings keine Offerte eintrudeln, dann ist der VfB Lübeck eventuell wieder zurück im Rennen, um den Ex-VfBer von einer Rückkehr zu überzeugen.

Wer wird Europameister?

Anzeige
  • Deutschland (37%, 537 Votes)
  • Frankreich (12%, 169 Votes)
  • England (9%, 125 Votes)
  • Ist mir egal (7%, 104 Votes)
  • Spanien (7%, 101 Votes)
  • Türkei (3%, 49 Votes)
  • Albanien (3%, 42 Votes)
  • Italien (3%, 41 Votes)
  • Österreich (3%, 37 Votes)
  • Portugal (2%, 32 Votes)
  • Niederlande (2%, 29 Votes)
  • Dänemark (2%, 29 Votes)
  • Georgien (2%, 25 Votes)
  • Kroatien (2%, 22 Votes)
  • Schottland (1%, 15 Votes)
  • Ukraine (1%, 13 Votes)
  • Weiß ich nicht (1%, 13 Votes)
  • Belgien (1%, 11 Votes)
  • Polen (1%, 9 Votes)
  • Ungarn (1%, 8 Votes)
  • Schweiz (0%, 7 Votes)
  • Serbien (0%, 6 Votes)
  • Tschechische Republik (0%, 4 Votes)
  • Rumänien (0%, 4 Votes)
  • Slowenien (0%, 3 Votes)
  • Slowakei (0%, 2 Votes)

Total Voters: 1.437

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein