Beim VfB wird unter Ausschluss der Öfentlichkeit trainiert. Foto: sr

Lübeck – Seit letztem Freitag ist Regionalligist VfB Lübeck wieder im Training. In Fünfergruppen und auf der Anlage verteilt wird sich unter Ausschluss der Öffentlichkeit fitgehalten. „Wir sind froh dass wir das können, in Bewegung mit dem Ball sind“, ist Rolf Martin Landerl durchaus zufrieden mit dem Ist-Zustand in Zeiten von Covid 19.

Kroate und Holländer mittendrin

Zufrieden kann der Cheftrainer der Grün-Weißen auch sein, das alle Spieler inzwischen an Bord sind. Zuletzt stießen mit Kresimir Matovina und Zeki Erkilinc die letzten zuvor fehlenden dazu. Schön: Eine Quarantäne blieb dem Kroaten und Holländer nach dem Heimaturlaub erspart, da beide einen Test machten, nicht von Corona betroffen sind.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Teil-Zuspruch

Landerl nahm auch zur Notiz, dass jüngst beschlossen wurde die Spielzeit im Amateurbereich von der Oberliga abwärts als beendet zu erklären. „Immerhin ist da jetzt eine Entscheidung gefallen, auch wenn weiter niemand weiß, ob er womöglich auf- oder abgestiegen ist.“