Oliver Hallerbarg (Co-Trainer TuS Hartenholm). Foto: Lobeca/Michael Raasch
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Hartenholm – Der TuS Hartenholm hatte am vergangenen Dienstag einen kurzfristigen Test gegen den Verbandsligisten Kaltenkirchener TS, verlor klar mit 1:5. Hartenholms Co-Trainer Oliver Hallerberg sagte danach zu HL-SPORTS: „Nach einer ordentlichen ersten Halbzeit konnten wir nach der Pause absolut nicht ansatzweise unser Potential abrufen. Das hatte dann mit Landes- oder Verbandsliga-Niveau absolut nichts zu tun, auch wenn wir aufgrund der Kurzfristigkeit des Termins mit einem dünnen Kader aufliefen. Für die zweite Hälfte ist das aber keine Entschuldigung. Wir haben gesehen, dass noch eine Menge Arbeit auf uns wartet, um in der Landesliga zu bestehen.“ Am Donnerstag (13.2.) wird das ausgefallene Testspiel vom vergangenen Sonntag beim SV Wahlstedt nachgeholt.

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei