Jubel nach Tor des VfB Lübeck. Foto: sr

Lübeck – Am Freitagabend nutzte der VfB Lübeck, 8 Tage vor dem Finale im Landespokal gegen den TSB Flensburg, noch einmal die Chance seine Form in einem Testspiel zu überprüfen, Spielpraxis zu sammeln und etwas im Rhythmus zu bleiben. Die „Einheit“ darf als gelungen bezeichnet werden, siegte der Regionalligist doch im Stadion Lohmühle vor 372 Zuschauer gegen Preußen Reinfeld mit 5:0 (3:0).

VfB Lübeck, Testspiel, Gedenkminute. Foto: sr

In Gedenken an…

Bevor allerdings der Ball rollte gedachte man zunächst erst einmal dem kürzlich verstorbenen Zeugwart des VfB Lübeck, Thomas Lange.

- Anzeige -
Morten Rüdiger traf mit dem rechten Fuß zum 1:0 gegen Reinfeld. Foto: sr

Guter Anfang…

Im ersten Abschnitt trafen Morten Rüdiger (10., vom Strafraum aus), Mirko Boland (21., per Linksschuss) und Malek Fakhro (23., ins leere Tor) für die Hausherren und gegen den Gast aus Stormarn, der lautstark von rund 40 mitgereisten Anhängern unterstützt wurde.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Zweiter Abschnitt:

Samuel Abifade war es vorbehalten in der 53. Minute das 4:0 nachzulegen. 180 Sekunden später klingelte es erneut im Kasten des Oberligisten, da Mateusz Ciapa eiskalt seinen Freiraum nutzte und einnetzte. Nach einer Stunde brachte VfB-Coach Lukas Pfeiffer sieben frische Kräfte, wechselte kräftig durch. Am Spielstand änderte sich nichts mehr.

Zur Info:

Stimmen zum Spiel folgen später bei HL-SPORTS.

Bildquellen

  • VfB Lübeck, Jubel nach Treffer, VfB Lübeck: sr
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments