Landespokalfinale 2021: 1. FC Phönix Lübeck - SC Weiche Flensburg 08.

Lübeck – Der 1. FC Phönix Lübeck ist am vergangenen Wochenende wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt, sammelte bei Tabellenschlusslicht Altona 93, nach zwischenzeitlichem 1:2, doch noch durch ein 4:2 die volle Punktzahl in Hamburg ein. Geht es nach den Adlerträgern, dann wird das gesammelte Selbstvertrauen aus dem 2. Saisonsieg auch dafür sorgen, um am Sonnabend auf dem Buniamshof (13 Uhr) dem SC Weiche Flensburg 08 Paroli zu bieten. Zugleich könnte man auch Revanche nehmen, für die im Juni 2021 in Malente erlittene, unnötige, unglückliche Niederlage (1:2 n.V) im Finale des schleswig-holsteinischen Landespokals. 

Da geht was…

Frank Salomon (Sportchef) sagte zur anstehenden Aufgabe bei HL-SPORTS: „Wir haben ein Top-Spiel, gegen eine Top-Mannschaft vor uns. Flensburg hat eine erfahrene Mannschaft, ist für mich gefühlt Tabellenführer. Wir sind motiviert, haben da noch eine Rechnung offen nach der Niederlage im Pokalfinale. Auch wenn wir da verloren haben, war zu sehen, dass die Chance besteht die zu knacken. Das wollen wir nun tun.“

- Anzeige -
Daniel Safadi (Phönix/li.) und Thomas Seeliger (SC Weiche Flensburg 08/re.). Foto: Lobeca/Raasch

Wie?

Salomon hat konkrete Vorstellungen und Erwartungen. „Wir müssen selbst Tore machen, von Anfang an hellwach sein. Wir wissen um deren Stärken bei Standards, da darf es nicht passieren, das wir gegen so ein abgeklärtes Team pennen.“   

Veränderungen vorstellbar…

Personell gesehen entspannt sich die Lage am Flugplatz. Sehr zur Freude des Sportchefs. „Ich bin froh, dass langsam die Verletzten zurückkommen.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Never change a winning Team?

Von einer gefundenen Startformation, womöglich der aus dem Altona-Kick, beim 4:2-Sieg der Adlerträger, will Salomon nicht sprechen. „Von einem fest eingespielten Team kann noch nicht die Rede sein. Gerade in der ersten Halbzeit in Altona war das alles andere als gut“, weiß Salomon. 

9. Spieltag:

Drochtersen/Assel – Altona 93 (Fr., 19.30 Uhr)
Phönix Lübeck – SC Weiche Flensburg 08 (Sa., 13 Uhr)
Heider SV – VfB Lübeck (Sa., 14 Uhr)
Holstein Kiel II – FC Eintracht Norderstedt (So, 14 Uhr)
FC Teutonia 05 Ottensen – Hamburger SV II (So., 14 Uhr)
Spielfrei: FC St. Pauli II

Tabelle:

1.Holstein Kiel II816:818
2.FC Teutonia 05 Ottensen715:317
3.SC Weiche Flensburg 08613:715
4.SV Drochtersen/Assel79:1111
5.VfB Lübeck613:59
6.FC Eintracht Norderstedt712:118
7.1. FC Phönix Lübeck710:148
8.FC St. Pauli II810:137
9.Hamburger SV II58:106
10.Heider SV78:186
11.Altona 9387:214

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.