Julian Barkmann (Buzzerboys) wurde auch schon einmal zum besten Keeper gewählt. Foto: Lobeca/Michael Raasch
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Zwischen Weihnachten und Neujahr steht in Lübeck ein echtes Highlight auf dem Programm: Der Confima-Cup des FC Dornbreite wird am 28. Dezember (ab 14.30 Uhr) ausgespielt, ein Nachfolger für Vorjahrgewinner NTSV Strand 08 gesucht. Es ist die bereits 13. Auflage des vom Landesligisten organisierten Events. Insgesamt zehn Mannschaften gehen zunächst in zwei Vorrundengruppen an den Start. Mannschaften mit viel Qualität. Mit dem 1. FC Phönix Lübeck, VfB Lübeck II, Preußen Reinfeld und SV Eichede sind vier namhafte Fünftligisten dabei, die fast ausnahmslos zu den Topmannschaften in der höchsten schleswig-holsteinischen Spielklasse gehören. Bis auf Reinfeld nehmen zudem die anderen drei Teams später auch noch am Hallenmaster in Kiel (11. Januar) teil. Im Fall des VfB wird in der Landeshauptstadt also die Reservemannschaft für das Regionalligateam ins Rennen geschickt. Komplettiert wird das bärenstarke Feld in der Hansehalle mit den „Buzzerboys“, den Hamburg Panthers (Futsal) und den vier Landesligisten Pansdorf, Siebenbäumen, Lübecker SC und Gastgeber Dornbreite. Dem Sieger winkt eine Prämie von 700 Euro. Erwartet werden in der Lübecker Hansehalle rund 1500 Zuschauer. Sascha Strehlau freut sich mächtig, fiebert schon ein bisschen dem Starschuss entgegen. „Auch dieses Jahr haben wir ein super Teilnehmerfeld zusammen. Das Organisationsteam hat wieder einen tollen Job gemacht. Ich denke, dass es mittlerweile das zweitgrößte Hallenevent nach dem Masters in Kiel in Schleswig Holstein ist, das kann man mit Stolz beim FC Dornbreite sagen.“ Zu eigenen Rolle fügt der Trainer des FC Dornbreite noch an: „Unsere Mannschaft wird alles geben, um den Favoriten Paroli zu bieten. Mal sehen, was dann am Ende dabei herauskommt. Wichtig ist es aber vor allem, dass sich keiner verletzt und wir spannenden und tollen Hallenfußball zu sehen bekommen.“

Die Vorrunde

Die Vorstellung der Gruppe A:
HSV Panthers (Futsal): Seit September 2017 gehören die Panthers zum HSV. In der Vergangenheit heimsten die „Futsaler“ einige Erfolge ein. Titel als Deutscher Meister (2012, 2013, 2015, 2016) und Norddeutscher Meister (2012, 2015, 2016, 2018, 2019) wurden gefeiert.
FC Dornbreite: Landesliga Holstein (4. Platz/29 Punkte/66:31 Tore)
Lübecker SC: Landesliga Holstein (15. Platz/16 Punkte/26:44 Tore)
Phönix Lübeck: Oberliga (2. Platz/41 Punkte/55:20 Tore)
SV Preußen 09 Reinfeld: Oberliga (9. Platz/28 Punkte/36:40 Tore)

Die Vorstellung der Gruppe B:
Grün-Weiß Siebenbäumen: Landesliga Holstein (2. Platz/32 Punkte/50:30 Tore)
TSV Pansdorf: Landesliga Holstein (1. Platz/45 Punkte/56:18 Tore)
SV Eichede: Oberliga (6./33/41:29)
VfB Lübeck U23: Oberliga (3. Platz/36 Punkte/52:35 Tore)
Buzzerboys (Auswahl des LN Sportbuzzer): „Organisator“ Volker Giering konnte für sein Team u.a Julian Barkmann (St. Pauli II) gewinnen. „Unser Anspruch ist es eine gute Mannschaft aufzubieten, um den Sieg mitzuspielen. Sollten wir Geld erspielen wird das gespendet.“ Die Chancen seines Teams mindestens ins Halbfinale zu gelangen stehen nicht schlecht. In der Vergangenheit gewann die Auswahl bei sechs Auftritten dreimal den Titel, stand zudem zweimal im Finale.