Trainer-Team bleibt beim Tabellenzweiten

VfL Oldesloe-Cheftrainer Andreas Goldau und seinem „Co“ Björn Kuhlenkamp. Foto: NvH

Bad Oldesloe – Der Stormarner Kreisligist VfL Oldesloe kann in der nächsten Saison weiter auf die Dienste von Trainer Andreas Goldau und seinem „Co“ Björn Kuhlenkamp zählen. Der eingeschlagene Weg, mit jungen begeisterungsfähigen Spielern wird im Travestadion also fortgesetzt.

Stamer freut sich

„Wir sind von der Arbeit des Trainerteams überzeugt. Das wir in dieser unsicheren Corona-Pandemie bereits frühzeitig in diesem Jahr planen können freut uns sehr“, kommentiert der kommissarische Abteilungsleiter der Fußballsparte des VfL Oldesloe, Alexander Stamer, die Verlängerung mit dem Trainerteam. In der Tat konnten die Stormarner mit der Arbeit des Trainerteams und der Mannschaft in den wenigen ausgetragenen Spielen der Saison zufrieden sein, denn man steht auf dem 2. Platz der Tabelle und baute junge Akteure, die gerade aus der U19 in den Herrenbereich gewechselt sind, in das Mannschaftsgefüge ein.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Perspektive für junge Kicker

Als Beispiel sind Timo Classen und Theo Kübler genannt, die alle bisherigen Ligapartien mitgemacht haben. Um die „jungen Wilden“ hat man mit Erik Balschun, Torben Burmeister und vorallem Kemal Akin erfahrene Herrenspieler gebaut, die die „jungen Wilden“ an die Hand nehmen „Diesen Weg wollen wir zusammen mit dem Trainerteam in der nächsten Saison fortführen und hoffen das es bald ein wenig Normalität – auch für den Sport – geben wird“, so Stamer abschließend. (PM)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.