Am Donnerstag geht es statt auf demTrainingsplatz an der Lohmühle in Spanien weiter. Foto: sr
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Es ist wieder so weit: Wie schon ein Jahr zuvor ist der VfB Lübeck und Trainer Rolf Landerl wieder im spanischen Andalusien gefordert, holt sich dort im Trainingslager den letzten Feinschliff für die restlichen 13 Saisonspiele. Um 9 Uhr hebt der Flieger von Hamburg aus ab, über Frankfurt geht es dann nach Sevilla, von dort mit dem Bus weiter nach Chiclana de la Frontera. Der VfB-Tross soll insgesamt 39 Personen umfassen, darunter 20 Feldspieler und drei Torhüter. Zwei Testspiele gegen den FC Homburg (2.2.) und Cadiz B (5.2.) stehen ebenfalls auf dem Plan. Landerl selbst freut sich auf Spanien und sagte zum anstehenden Trainingslager gegenüber HL-SPORTS. „Für uns ist das eine weitere Möglichkeit an unserem Spiel zu arbeiten, taktische und physische Reize zu setzen.“