Marek Weißleder (Gudow) wird von Noah Rimkus (Berkenthin) gefoult. Foto: Lobeca/Vivian Pfaff

Berkenthin – Für das Team von Mirco Trautmann stehen aktuell neun Punkte nach zwölf Spielen auf dem Konto, damit positioniert man sich auf Platz neun. Punktgleich mit dem SSV Großensee steht man nur aufgrund des besseren Torverhältnis nicht auf einem Abstiegsplatz, trotz einem Spiel mehr. Gegenüber HL-SPORTS erzählt Trautmann seine bisherige Sicht auf die Saison: „Es war bisher die erwartete schwere 1. Kreisliga-Saison nach dem Wiederaufstieg. Dennoch haben wir in jedem Spiel festgestellt (außer bei dem desolaten Auftritt in Ahrensburg), dass wir uns vor keinem Gegner in der Liga verstecken brauchen.“

Trainer sieht Stärken und Schwächen im Team

„Besonders gut gefällt mir unsere Entwicklung in der Arbeit gegen den Ball. Auch wenn es dort noch immer genug Entwicklungspotenzial gibt. Wir haben es geschafft, das wir mit recht sagen können „ekelig“ als Gegner zu sein. Nicht so gut war bisher die Chancenverwertung, da muss man klar sagen, das diese uns mit Sicherheit einige verdiente Punkte gekostet hat.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.