SV Todesfelde, Dorfstraße. Foto: sr

Lübeck – Ein regionales Trio war heute Nachmittag im Einsatz in der Oberliga. Ein Trio, das nach Spielschluss unterschiedliche Emotionen in sich trug.

Favoritenerfolg…

Am Steinredder in Eutin sackte der SV Todesfelde die volle Punktausbeute ein, gewann dank eines späten Treffers von Luca Sixtus (82.) sein Auswärtsspiel. Und baute die Tabellenführung aus. Der Gastgeber hingegen verpasste es ein Zeichen (in Form von Zählbarem) zu setzen, bleibt in der unteren Tabellenhälfte stecken.

Mehr drin…

In Neumünster war die U 23 des VfB Lübeck gefordert, meisterte die Aufgabe ordentlich. So gut auf jeden Fall, dass der Lohmühlennachwuchs nicht mit leeren Händen die Rückfahrt antreten musste. Dafür sorgte nach torloser erster Hälfte Randy Gyamenah, der doppelt traf (53./57.). Allerdings müssen sich die Lübecker vorwerfen lassen, dass sie den 2:0-Vorsprung nicht über die Zeit brachten. Denn Zinkondo (71.) und Timo Barendt (90+3) egalisierten noch zum 2:2-Endstand.

Die Stimmen:

Eutin 08 – SV Todesfelde 0:1 (0:0)

Dennis Jaacks (08): „Am Ende ist es enttäuschend, wenn man ein Spiel verliert, auch wenn es ein 0:1 gegen Todesfelde ist. Wir können aber erhobenen Hauptes, mit breiter Brust vom Platz gehen, haben gegen das Topteam der Liga, was die Defensive angeht, die beste Saisonleistung geboten, Paroli geboten. Wir hätten auch in Führung gehen können. Am Ende muss man akzeptieren, dass die dann das Tor gemacht haben.“

Sven Tramm (SVT): „Das war ein sehr zähes Spiel. Gerade mit der Leistung in der ersten Halbzeit bin ich nicht zufrieden. In der zweiten Hälfte haben wir Druck gemacht, hatten wir viele Chancen. Luca Sixtus machte dann das 1:0. Nichtsdestotrotz hat Eutin das gut gemacht, wir dagegen nur in der zweiten Halbzeit gegengehalten. Der Sieg, der Arbeitssieg, war aber verdient.“

PSV Neumünster – VfB Lübeck II 2:2 (0:0)

Norbert Somodi (VfB): „ Das war ein unglückliches Unentschieden. Wir waren zunächst zu passiv, konnten dann aber ein anderes Gesicht zeigen. Nach dem 2:0 haben wir das Ergebnis verwaltet, es am Ende allerdings verpasst das 3:1 nachzulegen.“

Der 6. Spieltag:

Eutin 08 – SV Todesfelde 0:1 (0:0)
PSV Neumünster – VfB Lübeck II 2:2 (0:0)
Oldenburger SV – FC Dornbreite (So., 15 Uhr)
Preußen Reinfeld – SV Eichede (abgesagt)
Spielfrei: TSV Pansdorf

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments