Kurznachricht Kuna Kurznachrichten

Bad Oldesloe – Es war das erste Spiel für Stefan Bahr, den neuen Torhüter in der Ü-50 Mannschaft des VfL Oldesloe. Und das ausgerechnet beim SSC Hagen Ahrensburg, an den die Altsenioren-Mannschaften des VfL Oldesloe nicht nur gute Erinnerungen haben. Oft genug musste man die Heimreise ohne Punkte antreten.

Aber es geschah das Unerwartete. Mit Aggressivität und präzisem Passspiel gleich zu Beginn überraschte die Mannschaft von Trainer Detlef Rädisch die Ahrensburger Kicker und so stand es bereits nach sieben Minuten 3:0 für die Travestädter. Eine exakt getimte Flanke von Waldemar Falkus, der an diesem Abend vor Spielfreude strotzte, wurde durch Marc Schaa mit einem schulmäßigem Kopfball zum 1:0 verwandelt. Mit scharfen Pässen versorgt, war Falkus dann in der 5. und 7. Minute erfolgreich und für einen beruhigenden 3:0-Vorsprung verantwortlich. Da wirkten die Ahrensburger zunächst leicht überrumpelt. Dabei hätte der VfL bis zur Pause durchaus auf 5:0 erhöhen können. Den Anschlusstreffer des SSC Hagen vereitelte Bahr mit Bravour.

In der zweiten Hälfte fast das gleiche Bild. Ole Schmacka und erneut Falkus erhöhten in der 31. und 34. Minute auf 5:0. Den Schlusspunkt setzte dann Thomas „Bohne“ Bohnhof, der aus einem Gewühl heraus das 6:0 erzielte.

Nach der überwiegend fairen Partie kommentierte der SSC Hagen selbst die Leistung des VfL: „Ihr habt heute wie aus einem Guss gespielt und wir hatten zu keinem Zeitpunkt eine reelle Chance“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments