Überraschungssieger des Tages und Erleichterung nach Durstrecke

Büchen und Breitenfelde feiern Siege

Leon Schult (Phoenix Kisdorf) im Zweikampf mit Jasper Keuneke (Büchen-Siebeneichener SV). Foto: Lobeca/Vivian Pfaff

Büchen – Jubel, Trubel, Heiterkeit bei zwei von drei Lauenburger Clubs in der Landesliga Holstein. Am letzten regulären Spieltag vor der Winterpause saugten sich der Breitenfelder SV und Büchen-Siebeneichener SV drei Punkte in den Weihnachtssack und können befreit in den langen Urlaub gehen. Lediglich der dritte Verein aus dem Herzogtum konnte seine Ambitionen Richtung Meisterschaft nicht untermauern. Immerhin: Grün-Weiß Siebenbäumen holte wenigstens einen Zähler bei Spitzenreiter SV Eichede II.

Leidenschaftlich zum Sieg

Gerade in Breitenfelde war die Freude groß, denn im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten in Lägerdorf gab es einen 2:1-Erfolg. Jesko Teetzmann (10.) brachte die Gäste früh in Front. Dabei blieb es zur Pause. Nach dem Seitenwechsel sorgte Tobias Thun (55.) für weitere Hoffnung als er das 2:0 erzielte. Fünf Minuten später war es dann schon wieder zittrig, denn der TSV Lägerdorf verkürzte durch Bastian Peters (60.) auf 1:2. Eine kämpferische und konzentrierte Leistung, die mit Leidenschaft gepaart war, reichte am Ende für das Team von Cheftrainer Flemming Zunker zum Dreier, der zwar weiterhin den vorletzten Platz bedeutet, aber zumindest punktgleich mit TuS Hartenholm, die über dem Strich stehen.

- Anzeige -

Viermal für die Erleichterung

Fünf Spiele musste man in Büchen wieder auf einen Sieg warten, doch mit dem letzten Heimspiel des Jahres 2021 war es dann endlich wieder so weit. Der Tabellenletzte SSC Phoenix Kisdorf war zu Gast beim BSSV und fuhr ohne etwas Zählbares wieder zurück in den Kreis Segeberg. Warum? Weil Jasper Keuneke (33.), Niclas Rau (35., 72.) und Timo Havemann (53.) für die vier Büchener Treffer sorgten und Platz fünf verteidigten.

Büchen jubelt. Lobeca/Vivian Pfaff

Die Stimmen vom Sonntag

TSV Lägerdorf – Breitenfelder SV 1:2 (0:1)

Oliver Oden (Breitenfelde): „Ja, das dürfte die Überraschung des Spieltages sein. Wir hatten uns viel vorgenommen und wollten unbedingt punkten. Leidenschaftliche Mannschaftsleistung gegen aktivere Gastgeber, während wir immer wieder kontern konnten.
Glücklicherweise hat Lägerdorf sich immer wieder festgelaufen. Toller Nachmittag, jetzt geht‘s im Reisebus zurück, in die verdiente Winterpause.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Büchen-Siebeneichener SV – Phoenix Kisdorf 4:0 (2:0)

Gerd Dreller (Büchen): „Souveräner Sieg, trotz der Ausfälle einiger Leistungsträger. Doppelpack von Niclas Rau, der erstmals in der Startelf stand. Hinten haben wir nichts anbrennen lassen und die Chancen vorne genutzt. Bei konsequenter Spielweise wäre ein höheres Ergebnis möglich gewesen.“

Der 14. Spieltag (20./21.11.)

TSV Travemünde – Sereetzer SV 3:0
TuS Hartenholm – SV Henstedt-Ulzburg ausgefallen
TSV Lägerdorf – Breitenfelder SV 1:2
SV Eichede II – GW Siebenbäumen 1:1
Büchen-Siebeneichener SV – Phoenix Kisdorf 4:0

Die Tabelle

1.SV Eichede II1027 : 1223
2.TSV Lägerdorf1333 : 2320
3.SV Henstedt-Ulzburg1128 : 1419
4.GW Siebenbäumen1020 : 1219
5.Büchen-Siebeneichener SV1229 : 2218
6.TSV Travemünde1318 : 2518
7.Sereetzer SV1218 : 2015
8.Eichholzer SV1124 : 2414
9.TuS Hartenholm1019 : 2511
10.Breitenfelder SV1217 : 3211
11.SSC Phoenix Kisdorf109 : 336

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.