Mittwoch, 30. November 2022 11:28
- Anzeige -
Start Regionalliga VfB Lübeck Unbesiegt: VfB Lübeck hat „passende Antworten, Selbstvertrauen und Selbstverständnis“

Unbesiegt: VfB Lübeck hat „passende Antworten, Selbstvertrauen und Selbstverständnis“

Vorbereitung auf Ottensen startet

-

Lübeck – Unmittelbar nach dem 3:1-Erfolg des VfB Lübeck zuletzt gegen den SV Atlas Delmenhorst untermauerte Sebastian Harms (Sportvorstand) noch einmal mit seiner Aussage, dass jeder Punkt, jeder Sieg erst einmal erkämpft oder erspielt werden muss in der Regionalliga Nord. „Wir betonen das ja schon länger, dass in dieser Liga eben auch jeder Gegner einem das Leben schwer machen kann.“ Mirko Boland kann das nur bestätigen. „Wir wissen das jede Mannschaft die gegen uns spielt auch einen Plan hat, uns auch ärgern will. Delmenhorst hat das auch sehr gut gemacht, das war ein hartes Stück Arbeit“, so der Routinier, der noch ergänzt. „Wir haben aber hinten raus Qualität, auch immer die passende Antwort, wenn wir das Spiel vorher nicht die ganze Zeit dominieren können, so wie das von außen oft erwartet und gewünscht wird.“ Die Qualität kann man an den Zahlen ablesen: 7 Siege, dazu 3 Unentschieden, lassen die Gün-Weißen mit 24 Punkten an der Tabellenspitze thronen.

Starke Bank

Gut, wenn man dann auch noch „Edel-Joker“ hat, wie zuletzt Kimmo Hovi und Vjekoslav Taritas, die dann gegen Atlas auch noch entscheidend treffen. „Es freut mich für beide die reinkamen und ein Tor gemacht haben. Das zeigt, dass es in der Mannschaft stimmt. Wir als Mannschaft haben auch das Gefühl, das, selbst wenn es gerade nicht so läuft, immer noch was geht, das Selbstvertrauen und Selbstverständnis, das wir hinten raus netzen können“, so Boland, für den es heute zusammen mit seinem Team, nach dem freien Sonntag, wieder auf den Trainingsplatz geht. Das alles mit Blick auf Sonntag (14 Uhr), der dort anstehenden Aufgabe bei Teutonia 05 an der Hoheluft in Hamburg.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Die Woche des VfB Lübeck:

Montag: Training (10.30 Uhr)
Dienstag: Training (10.30/15 Uhr)
Mittwoch: frei
Donnerstag: Training (10.30/15 Uhr)
Freitag: Training (15 Uhr)
Sonnabend: Training (10.30 Uhr)
Sonntag: Teutonia 05 Ottensen – VfB Lübeck (14 Uhr)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.