Sven Maly
Anzeige

Lübeck – Im Lübecker Frauenkreispol steht die zweite Halbfinalpartie an. Bereits am 3. Oktober zog der Eichholzer SV mit einem 3:2-Sieg über den ATSV Stockelsdorf in das Finale ein. Jetzt gilt es den zweiten Finalisten zu ermitteln. Hier treffen der Landesligist, Fortuna St. Jürgen auf den Oberligisten, den TSV Siems. Stefan Scheel von Fortuna St. Jürgen äußerte sich gegenüber von HL-SPORTS: „Zum Pokalhalbfinale haben wir eine der Top Mannschaften aus Schleswig Holstein bei uns zu Gast. Auch wenn die Vorzeichen klar gestellt sind, werden wir alles geben, um dem TSV Siems lange Paroli zu bieten. Pokalspiele bei Fortuna sind immer etwas besonderes, kleiner Tipp, bringt eure Taschenlampen mit, es ist dunkel bei uns am Kalkbrennerplatz.“ Kambiz Tafazoli vom TSV Siems gibt zu bedenken: „Wir wollen die Hürde Fortuna am Mittwoch nehmen, um ins Kreispokal Finale einzuziehen. Wir werden den Gegner sicherlich nicht unterschätzen, weil wir wissen, dass in 90 Minuten immer etwas möglich ist.“

Die Partie startet um 19 Uhr am Kalkbrenner.