SV Todesfelde, Stadion an der Dorfstraße.

Lübeck/Segeberg – Anfang dieser Woche ertönte bei manch einem Oberligisten (Nord- und Südstaffel) der Startschuss für die Vorbereitung. Auch beim SV Todesfelde war das am Montag der Fall. Sven Tramm fasste die erste Einheit des Tabellenführers und Meisterschaftsanwärters bei HL-SPORTS wie folgt zusammen.

Trio musste passen…

 „Wir hatten 21 Mann mit dabei. Es fehlten nur Niklas Stehnck und Morten Liebert, die beruflich nicht dabei sein konnten. Dazu Mats Klüver, der an der Uni Prüfungen schreibt, was tun muss. Klüver stößt am Donnerstag zu uns“, so der SVT-Coach.

- Anzeige -

Aufatmen…

Corona machte sich nicht bemerkbar in Todesfelde, wie Tramm untermauerte. „Wir haben keine Fälle. Da sind wir natürlich sehr froh drüber.“

„Vorvorbereitung“

Die Spieler selbst hatten Pläne, haben sich vorher schon fit gehalten. „Das haben die Jungs alle gut gemacht. Am Montag gab es so einen lockeren Aufgalopp, mit Laufen, Übungen mit Athletiktrainer und Abschlussspielchen. In den nächsten Tagen wird es so sein, dass die Jungs schön hart arbeiten, ins Schwitzen kommen.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Wer gewinnt das Hamburger Stadtderby in der 2. Liga?

  • Hamburger SV (59%, 303 Votes)
  • FC St. Pauli (27%, 136 Votes)
  • Unentschieden (14%, 74 Votes)

Total Voters: 513

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.