Alex Witt

Lübeck – Die letzten Partien vor der Winterpause fanden am Wochenende statt. Dabei empfing der Ratzeburger SV das Schlusslicht der Frauen-Landesliga, die BSG Eutin. Bereits in der ersten Minute versenkte Ratzeburgs erfolgrreichste Schützin Hannah Baalmann den Ball im generischen Tor. Durch Eutins Eigentor stand es bereits in der sechsten Minute 2:0 für den Gastgeber. Baalman (11.) traf erneut. Mit der 3:0-Führung ging es in die Halbzeitpause. Larissa Schmidt (55.) schoß zum 4:0-Endstand für den RSV. Alex Witt vom Ratzeburger SV zu HL-Sports: „Es war ein sehr emotionales Spiel. Nach vielen erfolgreichen Jahren gab unsere Nummer 9 Tanja Howe ihr letztes Spiel. Aber auch auf der Gegenseite war einiges los, leider nichts erfreuliches. Eine Eutiner Spielerin musste nach einem Zusammenstoß mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. Auf diesem Wege die besten Genesungswünsche vom ganzen Team.“

Die weiteren Partien in der Übersicht:
SG Holstein Süd – SV Wahlstedt 0:5
FSG Kaltenkirchen – Holstein Kiel II 3:0

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige