Verband gibt Fehler zu: Spiel muss wiederholt werden

Eichholzer SV erneut gegen Siebenbäumen gefordert

Eichholzer SV. Foto: Andreas Schock

Siebenbäumen – Grün-Weiß Siebenbäumen gegen den Eichholzer SV „Part III“ in der Spielzeit 2023/2024 in der Landesliga Holstein. Die Begegnung vom 21. April wurde vom SHFV annulliert. Am 26. Spieltag gewann der ESV noch mit 1:0. Nach der Partie legte Siebenbäumen Beschwerde ein, da zwei Spieler eingesetzt worden sind, die in den vergangenen sechs Monaten noch für den Sereetzer SV im Einsatz waren. Auch der FC Dornbreite war und ist von diesen Wiederholungsspielen betroffen, der seine Partie wiederum 4:1 gegen MTSV Hohenwestedt gewann. Am Mittwochabend um 19 Uhr startet die Begegnung in Siebenbäumen.

Spiel muss wiederholt werden

Bereits in der Vorwoche am 25. Spieltag gegen Phönix Lübeck II meldete Eichholz die Spieler beim Verband an, um Spielberichtigungen zu erhalten. Der SHFV genehmigte die Spieler, ebenso wie bei Dornbreite. Allerdings ist es vom Verband aus nicht zulässig, Spieler einzusetzen, die in den vergangenen sechs Monaten für einen anderen Verein gespielt haben oder außerhalb der zwei Wechselphasen, jeweils einmal im Sommer und im Winter, transferiert zu werden. Widersprüchlich ist jedoch, dass der Verband im Beschluss den eigenen Fehler zwar zugegeben hat, aber die Vereine dafür geradestehen müssen. In dem Schreiben heißt es: „Ist die Spielberechtigung dagegen fälschlicherweise durch die SHFV-Passstelle ausgestellt worden und trifft den Verein kein Verschulden, ist das weitere Vorgehen von dem Ausgang des betroffenen Spiels abhängig: bei gewonnenen Spielen sind diese zu wiederholen, bei Unentschieden erfolgt eine Wiederholung, wenn der gegnerische Verein die Wiederholung beantragt, und bei Niederlage bleibt es bei der Wertung.“ Aus diesem Grund wird die 0:8-Niederlage gegen Phönix Lübeck II nicht wiederholt, obwohl dort ebenfalls diese Spieler eingesetzt worden sind. Der Fehler kommt vom SHFV, die Leidtragenden sind die Vereine, die keine Fehler gemacht haben. Im Falle des Eichholzer SV ist diese Panne nicht allzu dramatisch. Am vergangenen Wochenende sicherten sich die Lübecker durch den 2:0-Erfolg gegen TSV Pansdorf den Klassenerhalt, allerdings sieht es beim FC Dornbreite ganz anders aus. Sie sind durch den Abzug auf einen direkten Abstiegsplatz abgefallen. Ein erneuter Sieg muss deshalb her gegen Hohenwestedt.

Unklares Regelwerk

Einen genauen Beschluss oder Leitfaden gibt es im Regelwerk zu diesem Fall nicht. Genau genommen sind die Sereetzer Akteure durch den Rückzug seit der gesamten Spielzeit nicht zum Einsatz gekommen, denn alle gespielten Begegnungen und Ergebnisse des Sereetzer SV sind annulliert worden. Wie man in diesem Fall genau mit den Spielern umgehen darf und wie nicht, ist nicht festgelegt. Feststeht allerdings, dass der Verband den Anträgen zugesagt hat und nach Einreichung der Beschwerde einen Rückzug gemacht hat. Der Einspruch des ESV zu dem Urteil zeigte keine Wirkung.

„Von den Entschuldigungen können wir uns leider nichts kaufen“

Kevin Berens vom Eichholzer SV äußerte sich am Vortag verständlicherweise nicht ganz so begeistert von der Entscheidung des Verbandes, allerdings sorgt der Klassenerhalt für eine deutliche Ruhe bei den Verantwortlichen: „Erneut dürfen wir in Siebenbäumen antreten, jedoch nun unter der Woche zum Wiederholungsspiel. Somit heißt es dann „ESV – GWS Part III“. Das ganze Vorgehen vom SHFV ist schon überaus grenzwertig. Von den Entschuldigungen aus Kiel können wir uns leider nichts kaufen. Fehler passieren das ist klar, aber dieser ist kein Einzelfall und sogar ligaübergreifend. Fakt ist, dass wir nun eine erneute englische Woche haben, mit einem für beide Seiten bedeutungslosen Spiel. Wer uns nun letztendlich zur Verfügung steht, wird sich kurzfristig entscheiden. Wir hatten am Wochenende bereits einen dünnen Kader gegen Pansdorf zur Verfügung. Allerdings wird der morgige Kader mit Sicherheit um einiges interessanter werden. Letztendlich ist der Druck ganz klar auf der Seite der Hausherren aus Siebenbäumen. Nachdem der Protest von deren Seite eingereicht wurde, wäre alles andere als ein Heimsieg ja nicht zufriedenstellend und würde sonst nur zur zusätzlichen Belustigung dienen.“

Anzeige
AOK

Nachholspiel in der Landesliga

Grün-Weiß Siebenbäumen – Eichholzer SV (Mi., 19 Uhr)

Die Tabelle

1.Eutin 082781 : 2568
2.Kaltenkirchener TS2788 : 2866
3.Phönix Lübeck II2775 : 4347
4.TSV Pansdorf2757 : 4446
5.SV Eichede II2763 : 5140
6.Preetzer TSV2751 : 5039
7.Ratzeburger SV2744 : 5638
8.TSV Lägerdorf2745 : 5036
9.GW Siebenbäumen2745 : 5934
10.Eichholzer SV2644 : 5633
11.SC Rapid Lübeck2767 : 7232
12.SSC Hagen Ahrensburg2733 : 4732
13.SV Todesfelde II2744 : 5229
14.SV Henstedt-Ulzburg2741 : 7824
15.TSV Heiligenstedten2727 : 9415
16.Sereetzer SV zg.00 : 00

Wie sollte eurer Meinung nach die Fortsetzung für den HSV Hamburg aussehen?

  • Dem HSVH soll die Lizenz mit Erfüllung der Auflagen uneingeschränkt erteilt werden (57%, 524 Votes)
  • Dem HSVH soll die Lizenz verweigert bleiben (17%, 154 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 4. Liga an Stelle der zweiten Mannschaft weiterspielen (12%, 114 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 2. Liga als Zwangsabsteiger weiterspielen (10%, 87 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 3. Liga weiterspielen (4%, 34 Votes)

Total Voters: 913

Wird geladen ... Wird geladen ...

Bildquellen

  • Eichholzer SV: Andreas Schock
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein