Verbandsliga Ahoi! – Kicker des TSV Neustadt mit ganz neuer Perspektive

Trainerteam Klukas und Böhme mit Rücktritt vom Rücktritt

Mark Klukas (Trainer TSV Neustadt). Foto: Lobeca/Michael Raasch

Neustadt – Die missliche Finanzlage beim TSV Neustadt ist zumindest bei den Fußballern etwas abgefedert. Die Verbandsliga-Mannschaft geht allen Gerüchten entgegen zur neuen Saison an den Start. Die beiden Trainer Tony Böhme und Mark Klukas machen weiter. Ihre Rücktritte sind ad acta gelegt.  

Vorstand und Sponsoren ziehen an einem Strang

„Wir haben unheimlich viel Zuspruch und Unterstützung erhalten, die Welle der Solidarität ist riesig“, sagt Böhme zu HL-SPORTS. Die vergangenen beiden Wochen herrschte viel Bewegung am Gogenkroog. Zahlreiche Gespräche wurden mit dem Vereinsvorstand und potenziellen Sponsoren geführt. Zudem setzte die Vereinsführung positive Signale. Klukas: „Wir wollen dem Verein damit in seiner Arbeit unterstützen wieder auf die Beine zu kommen.“

- Anzeige -

Förderverein in Planung

Hilfe erhalten die Fußballer aus der städtischen Wirtschaft, wo innerhalb weniger Tage eine Handvoll Unternehmen als neue Unterstützer gewonnen wurden. Dort hatte man in Gesprächen beispielsweise die Idee entwickelt, Fußball in der Stadt über einen möglichen Förderverein langfristig zu unterstützen. „Viele haben hier als kleine Kinder angefangen zu kicken, wir wollen mit unserem Verbleib einfach auch ein Zeichen setzen, dass so etwas nicht sterben darf und ein wichtiger Teil von Neustadt ist“, meint Böhme weiter.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Weitere Unterstützer und neue Spieler gesucht

Das Training zur Vorbereitung auf die neue Saison in der Verbandsliga ist bereits in vollem Gange und der Kern der Mannschaft ist an Board geblieben. „Auch an Zugängen wird fieberhaft gearbeitet“, so Klukas weiter und er betont, „dass man zwar viel Motivation und Zuversicht in den letzten Tagen erhalten hat, aber Spieler, Trainer und Funktionäre sich über jeden Unterstützer für den Fußball besonders auch für den TSV freuen würden.“ Der Kader soll noch wachsen. Dazu benötigen die Neustädter zusätzliche Spieler. Böhme: „Wer Lust hat ist bei uns herzlich willkommen. Wir möchten gerne eine neue und sichere Identität entwickeln. Das geht, davon sind wir überzeugt. “

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.