Mustafa Salih soll die Offensive weiter verstärken
Foto: EGG

Lübeck – Die Torfmoor-Kicker von Eintracht Groß Grönau kamen anders als in den Vorjahren besser in die Saison, fielen dann nach Niederlagen gegen die Top-Teams in ein kleines Loch und stehen momentan nur auf Platz 7. Da wäre sicher mehr drin gewesen. Jetzt hat Trainer Robertino Borja noch bis zum Sommer Zeit, die Bilanz noch zu verbessern, danach wird er die Eintracht bekanntlich verlassen (HL-SPORTS berichtete).

Trainer Robertino Borja sagt zu HL-SPORTS: „Wir sind gut aus den Startlöchern gekommen. Nicht wie in den letzten beiden Jahren, wo wir am Anfang der Saison jeweils schlecht gestartet sind. Die Jungs haben von Anfang an einen guten offensiven Fußball gespielt. Bis zum 11. Spieltag haben wir um Platz 4 mitgespielt. Auch die Abwehr war bis dorthin sehr sattelfest und wir hatten uns gut weiterentwickelt. Wir mussten die ganze Hinrunde auf Sahmkow und Gentz verzichten, die beruflich verhindert waren und für Fußball keinen Kopf hatten. Auch beim Sieg in der ersten Pokalrunde gegen Eichholz hat man gesehen, was für eine Qualität das Team hatte.

Im Oktober kamen die Spitzenteams dran. Man hat aber schon in der Phase gesehen das Eichholz, Sereetz und Phönix die Meisterschaft unter sich ausmachen. In sieben Spielen haben wir nur noch vier Punkte geholt. Gegen die Spitzenteams mussten wir deutliche Niederlagen einstecken. Der Knackpunkt war das Spiel gegen Rapid am 12. Spieltag, wo wir nach 3:0-Führung noch 4:5 verloren haben. Viele individuelle Fehler im Aufbauspiel, Leistungsabfälle bei einigen Spielern, aber auch die immer wieder veränderten Aufstellungen (wegen Urlaub, Verletzungen und Abwesenheiten der Spieler) rutschten wir auf Platz sieben ab. Man hat in der Phase gemerkt, dass uns die Leistungsträger immer wieder gefehlt haben.“

Die Vorbereitung gestaltet sich folgendermaßen:
23.1. Trainingsstart
25.1.gegen SV Eichede (15 Uhr)
2.2. bei SC Buntekuh (14 Uhr)
8.2. bei TSV Travemünde (14 Uhr)
23.2. bei Lübecker SC (13 Uhr)
29.2. gegen GW Siebenbäumen (14 Uhr)

Als Abgänge stehen Rene Sahmkow (beruflich nach Hamburg gezogen) und Sertac Bolat (Eichholzer SV) und als Zugang Mustafa Salih fest.

Zum Neuzugang sagte Borja: „Mit Mustafa Salih haben wir einen externen Zugang. Er kommt vom Kreisligisten ATSV Stockelsdorf. Der 22-jährige offensive Spieler spielte in der Jugend beim ATSV und TSV Pansdorf, wo er auch schon in der Vergangenheit im Herrenbereich Verbandsliga-Erfahrung sammeln konnte. Mit Musti haben wir ein guten offensiven Spieler dazubekommen, der unsere starke Offensive noch einmal qualitativ verstärken wird.“

Anzeige