Florian Riedel (VfB Lübeck)
Foto: Lobeca/Raasch

Lübeck – Der am Freitag vollzogene Präsidiumsbeschluss brachte dem VfB Lübeck nicht nur den Aufstieg in die Dritte Liga, sondern Florian Riedel auch eine weitere Spielzeit in grün und weiß. Sein Vertrag verlängerte sich per Option um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2021.

Dauerbrenner beim VfB

Riedel war seit seinem Wechsel von Viktoria Berlin an die Lohmühle im Sommer 2018 zweifellos einer der Dauerbrenner der Mannschaft. In beiden Spielzeiten verpasste er aufgrund einer Gelbsperre nur jeweils eine Partie und stand ansonsten immer in der Anfangsformation. Mit vier Treffern, darunter ein nicht ganz unwichtiges zum 2:1 beim VfL Wolfsburg II Ende Februar, und 17 Torvorlagen stellte er zudem noch enorme Offensivqualitäten unter Beweis.

„Einer der Garanten für den Aufstieg“

„Flo ist einer der Garanten für den Aufstieg. Eine Allzweckwaffe mit vielen Impulsen im Spiel nach vorn. Ich freue mich sehr, mit ihm eine Führungskraft unserer Mannschaft und einen echten Profi auch in der kommenden Saison in unserem Trikot zu sehen“, befand Sportdirektor Rocco Leeser.

Ziel Profifußball

„Ich bin vor zwei Jahren nach Lübeck gewechselt mit dem Ziel, in den Profifußball zurückzukehren. Dies ist uns nun gelungen und ich blicke den Aufgaben in der 3. Liga mit den vielen traditionsreichen Vereinen mit großer Freude entgegen“, so der 30-jährige Riedel.

Anzeige
AOK