Hakan Zehir (Türkischer SV) nach einem Sieg in der Saison 17/18 nach einem Sieg
Foto: Lobeca/Raasch

Lübeck – Knapp 50 Mitglieder, Fans und Sponsoren fanden sich am vergangenen Sonnabend auf dem Sportplatz Neuhof zusammen und haben über die Zukunft des Türkischen SV befunden.

Nachfolge-Vorstand steht bereit

Der Vorstand, bestehend aus Ferdi Corbajrami und Mustafa Senbayik, hatten zuvor seinien Rücktritt bekanntgegeben. Der Verein, der seit fast 40 Jahren besteht, stand vor dem Aus. Bei der Versammlung fanden sich nun einige Kandidaten, die den TüSV am Leben halten und kommissarisch leiten wollen. Am kommenden Wochenende sollen nun Nägel mit Köpfen gemacht werden.

Zwei Mannschaften zur kommenden Saison

Die Frage, die als zweites offen war, ob in der bevorstehenden Saison weiterhin Mannschaften gemeldet werden, beantwortete Senbayik bei HL-SPORTS so: „Ja, es wird eine Herren- und eine Altherrenmannschaft geben.“ Dabei steht auch fest, dass für die Kreisliga gemeldet wird.

Anzeige