Sven Mende, Torwart Lukas Raeder, Soufian Benyamina und Osarenren Okungbowa sind enttäuscht. Foto: fishing4/Marcel Krause

Lübeck – Am Mittwochabend hatte der VfB Lübeck den SV Waldhof Mannheim zu Gast auf der Lohmühle. Es handelte sich um ein Nachholspiel des 13. Spieltages, an dem die Begegnung corona-bedingt ausgefallen war. Am Ende ging es mit 0:1 (0:1) verloren.

Zerfahrenes Spiel und Rückstand

Die Partie begann zerfahren, mit vielen kleinen Nickligkeiten und Fehlpässen auf beiden Seiten, was auch auf die miserablen Platzverhältnisse zurückzuführen war. Mit der ersten ernst zu nehmenden Chance gingen die Gäste in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß schien die Situation eigentlich schon geklärt bis der Ball Martinovic vor die Füße fiel und er aus kurzer Distanz keine Mühe hatte, den Ball im Lübecker Tor unterzubringen (25.). Nach 39 Minuten gab es dann auch so etwas wie eine Gelegenheit für den VfB. Einen Konter über Soufian Benyamina und Yannick Deichmann schloss Pascal Steinwender ab, aber der Ball ging doch deutlich rechts am Tor vorbei. In der Nachspielzeit musste Lukas Raeder sein ganzes Können aufbieten, um einen Freistoß von Arianit Ferati zu entschärfen.

- Anzeige -
Der Torjubel der Mannheimer nach dem 0:1. Foto: Lobeca/Michael Raasch

Einsatz verbessert aber glücklos

In der 2. Halbzeit wurde die Partie zuerst auch nicht besser. Der VfB hatte zwar etwas mehr Spielanteile und ließ auch den einen oder anderen Schuss los, einer richtig gefährliche Torchance war aber nicht dabei. Steinwender (73.) und Deichmann (83.) trafen nur das Außennetz oder schossen knapp vorbei. Auch Benyamina (87.) konnte Timo Königsmann mit seinem harmlosen Schuss nicht bezwingen. Der VfB wollte, konnte aber nicht.

Statistik:
VfB Lübeck – Waldhof Mannheim 0:1 (0:1)
Tor: 0:1 Martinovic (25.)
Zuschauer: keine

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

VfB: Raeder – Ramaj (65. Zehir), Mende (75. Röser), Deichmann, Thiel, Grupe, Okungbowa, Steinwender, Boland, Benyamina, Riedel

Mannheim: Königsmann – Seegert, Schuster, Ferati (84. Osei Kwadwo), Martinovic (50. Boyamba), Costly, Gouaida (92. Just), Donkor, Gohlke, Hofrath, Saghiri

Die Nachholspiele

Unterhaching – Verl 3:4
Bayern II – Meppen 2:0
Magdeburg – Saarbrücken 1:2
Lübeck – Mannheim 0:1
Zwickau – Ingolstadt 0:2

Die Tabelle

1.SG Dynamo Dresden1830 : 1635
2.FC Ingolstadt1827 : 2034
3.TSV 1860 München1837 : 1930
4.F.C. Hansa Rostock1825 : 1829
5.1. FC Saarbrücken1831 : 2529
6.SC Verl1733 : 2528
7.SV Wehen Wiesbaden1831 : 2827
8.Türkgücü München1726 : 2327
9.Hallescher FC1724 : 2725
10.KFC Uerdingen1815 : 1823
11.Viktoria Köln1822 : 2923
12.SV Waldhof Mannheim1729 : 3122
13.SV Meppen1820 : 2622
14.FC Bayern München II1722 : 2620
15.SpVgg Unterhaching1721 : 2520
16.1. FC Kaiserslautern1816 : 2219
17.FSV Zwickau1616 : 2118
18.VfB Lübeck1821 : 2816
19.1. FC Magdeburg1715 : 2415
20.MSV Duisburg1720 : 3015

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Guten Morgen
wir brauchen Knipser, SEZER, PARDUHM, WEIDEMANN, holt sie auf Leihbasis wieder sofort,
AUFWACHEN VfB. ich habe es vor der Saison schon gesagt.ein fehler sie gehen zu lassen,

EUER Manni Katzke