- Anzeige -
StartRegionalligaVfB LübeckVfB Lübeck: Behrens und Kölle beim Trainingsauftakt dabei

VfB Lübeck: Behrens und Kölle beim Trainingsauftakt dabei

Kleine Gruppe zum Start

-

Lübeck – Heute ist es so weit. Der VfB Lübeck startet offiziell in die Vorbereitung zu Regionalliga-Saison 2024/2025. Um 17 Uhr wird der neue Chef-Trainer Guerino Capretti erstmalig den Trainingsplatz für eine Einheit betreten. Die Liste mit Spielern, die bereits unter Vertrag stehen, fällt noch relativ kurz aus. Es werden jedoch nicht nur Akteure mit einem gültigen Arbeitsvertrag bei dem Training am 13. Juni dabei sein.

Zukunft offen für Behrens und Kölle

Neben den vier Spielern, die geblieben sind, Manuel Farrona Pulido, Marvin Thiel, Felix Drinkuth und Jannik Westphal, werden die beiden Neuzugänge Jorik Wulff und Morten Wahl das VfB-Dress überwerfen und an der Lohmühle ihr Können beweisen. Des Weiteren werden Robin Kölle und Hanno Behrens von der Partie sein. Beide haben die Möglichkeit sich fußballerisch als auch körperlich zu zeigen, um zu sehen, in welchem Fitnesszustand sie sich befinden. Die Vorbereitung können Kölle und Behrens beim VfB absolvieren. Eine Verlängerung des Vertrags über den Sommer hinaus ist dabei nicht ausgeschlossen. „Nach der langen Ausfallzeit werden beide das Training aufnehmen und wir werden nach den ersten Wochen gemeinsam bewerten, wie sie die Belastung verkraften und dann über die sportliche Zukunft entscheiden“, so Sportvorstand Sebastian Harms.  Es ist davon auszugehen, dass zudem einige Spieler aus der 2. Mannschaft oder der U19 hochgezogen werden, um die schmale Trainingsgruppe etwas zu verbreitern. Ali Ahamd, Mika Lehnfeld, Gustavo Melo, Tom-Luca Weist und die Torhüter Lukas Meßfeldt und Phillip Diestel sind dafür vorgesehen.

Anzeige
Anzeige

Siegt das DFB-Team beim EM-Auftakt

  • Ja (72%, 155 Votes)
  • Nein (11%, 24 Votes)
  • Es wird ein Unentschieden (9%, 19 Votes)
  • Ist mir egal (7%, 14 Votes)
  • Keine Ahnung (1%, 3 Votes)

Total Voters: 215

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.