Traditionelle Örtlichkeit für einen Traditionsverein. Der Uwe Seeler Park in Malente. Foto: sr

Lübeck – Überlassen wird beim VfB Lübeck nichts dem Zufall. Nach dem Startschuss in die Vorbereitung (6. Juli/7. Juli werden Laktatwerte genommen), zu erwartenden, schweißtreibenden Einheiten (ab dem 8. Juli) ohne aber vor allem mit dem Ball, will sich der Drittligaaufsteiger auch den Feinschliff in einem Trainingslager holen.

Holsteinische Schweiz

Allerdings geht es nicht in den Süden, so wie im Winter zuletzt nach Portugal, sondern bleibt es regional. Genauer gesagt der Uwe Seeler Fußball Park in Malente (1952 gebaut) wird vom 30.Juli bis zum 5.August die Heimat der Hansestädter. Dort wo einst die deutsche Nationalmannschaft sich auf die Weltmeisterschaften 1974 und 1990 vorbereitete, der „Geist von Malente“ einst geboren wurde.

Hier könnten Grundlagen für die 3. Liga gelegt werden. In Malente. Foto: sr

In Ruhe arbeiten

VfB-Coach Rolf Martin Landerl sieht es eher pragmatisch: „Der Weg ist nicht so weit dorthin, die Bedingungen sind ordentlich. Wir haben dort unsere Ruhe. Mehr brauchen wir nicht.“