Lucas Will beim MRG-Cup 2019
Foto: Lobeca/Raasch
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Mit Vorrundenplatz drei und dem vorzeitigen Ausscheiden verlief der letztjährige Auftritt des Regionalligisten beim Martin-Redetzki-Gedächtnis-Cup 2019 enttäuschend. In diesem Jahr wird Lübeck Aushängeschild in Sachen Fußball mit nur einer Mannschaft an den Start gehen. Diese setzt sich aus Spielern der ersten und zweiten Mannschaft sowie Hallenspezialisten aus dem U19-Team zusammen. Neben der traditionellen Teilnahme steht für die Grün-Weißen die Vorbereitung auf die Hallenmasters in Kiel eine Woch später. Nachdem es in der Vorsaison nicht geklappt hat, soll für die Regionalliga-Vertretung nun endlich der Aufstieg in die 3. Liga geschafft werden. Trotz auswärts zuletzt durchwachsenen Ergebnissen bleibt die Landerl-Elf dem Titelverteidiger VfL Wolfsburg weiter hartnäckig auf den Fersen. Das U23-Team ging mit einem sehr guten dritten Rang in die Winterpause, während es bei den A-Jugendlichen eher durchwachsen verlief und der Abstiegskampf vorerst weiter im Fokus stehen wird. Am kommenden Sonntag (5.1.20) ist das Team beim Martin-Redetzki-Gedächtnis-Cup 2020 um 13.30 Uhr in Hansehalle dabei. (svm)