Rasen, Regen und Fußballschuhe... Foto: Lobeca/Marcus Kaben

Lübeck – Zum Rückrundenstart trat der VfB Lübeck beim 1. FC Saarbrücken an und brachte durch ein 0:0-Unentschieden einen Punkt mit an die Trave. Das Spiel fand wegen der Unbespielbarkeit des Platzes nicht in Saarbrücken sondern im Stadion des FSV Frankfurt statt, der am Sonnabend selbst ein Heimspiel hatte. Deshalb sah der Platz schon vor der Begegnung stark ramponiert aus.

Raeder hält VfB im Spiel

Bereits in der 2. Spielminute mussten die Lübecker die erste brenzlige Szene überstehen, als Lukas Raeder einen Ball nur nach vorne abwehren konnte. Vier Minuten später musste er schon sein ganzes Können aufbieten, um mit langem Bein gegen Markus Mendler zu retten, nachdem der Ball durch die Lübecker Verteidigung durch rutschte. Waren die Saarbrücker zunächst die spielbestimmende Mannschaft, arbeiteten sich die Lübecker mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie, ohne nennenswerte Torchance. Die Gastgeber hatten nur noch eine gute Gelegenheit kurz vor der Pause, als Anthony Barylla im Anschluss an eine Ecke zum Abschluss kam, den aber daneben setzte.

- Anzeige -

Kartoffelacker verhindert strukturiertes Spiel

Die 2. Halbzeit begann wie die 1. Hälfte – mit Überlegenheit der Saarbrücker. In der 52. Minute war es erneut Raeder, der nach einem Fehlpass in der Verteidigung einen Schuss von Nicklas Shipnowski entschärfen musste. Zehn Minuten später traf Julian Günther-Schmidt aus kurzer Entfernung nur das Außennetz. 16 Minuten vor dem Ende waren die Gäste auf einmal in Überzahl, da der Saarbrücker Günther-Schmidt die Gelb-Rote Karte sah. Auf dem Kartoffelacker von Frankfurt verflachte das Spiel immer mehr, vieles blieb Stückwerk. In der Nachspielzeit hatte Elsamed Ramaj noch die Riesenchance zur Führung, er schoss den Ball aber neben das Tor (92.).

Statistik:
1. FC Saarbrücken – VfB Lübeck 0:0
Tore: Fehlanzeige
Gelb-Rot: Günther-Schmidt (74., wiederholtes Foulspiel)
Zuschauer: keine

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

FCS: Batz – Zellner (44. Uaferro), Shipnowski (64. Froese), Zeitz, Mendler (64. Gouras), Barylla, Günther-Schmidt, Golley (80. Breitenbach), Müller, Jacob (80. Vunguidica), Jänicke

VfB: Raeder – Mende (80. Benyamina), Röser (68. Zehir), Deichmann, Thiel (80. Ramaj), Grupe, Okungbowa, Steinwender (68. Deters), Rieble, Boland, Riedel

Der 20. Spieltag

Türkgücu – Bayern II 0:0
Duisburg – Rostock 1:2
Unterhaching – Zwickau 1:2
Halle – Magdeburg 1:0
Dresden – Kaiserslautern 4:3
Köln – Mannheim 1:2
Verl – Wiesbaden 2:2
1860 – Meppen 1:1
Saarbrücken – Lübeck 0:0
Uerdingen – Ingolstadt abgesagt

Die Tabelle

1.SG Dynamo Dresden1934 : 1938
2.TSV 1860 München2039 : 2034
3.FC Ingolstadt1927 : 2134
4.F.C. Hansa Rostock1927 : 1932
5.Türkgücü München2028 : 2332
6.SC Verl2037 : 2931
7.1. FC Saarbrücken1931 : 2530
8.Hallescher FC2025 : 3129
9.SV Wehen Wiesbaden1933 : 3028
10.SV Waldhof Mannheim2032 : 3327
11.FC Bayern München II1926 : 2624
12.KFC Uerdingen1916 : 1924
13.SV Meppen2021 : 2823
14.Viktoria Köln2023 : 3323
15.FSV Zwickau1819 : 2322
16.SpVgg Unterhaching2022 : 2921
17.1. FC Magdeburg2019 : 2621
18.1. FC Kaiserslautern2020 : 2720
19.MSV Duisburg2023 : 3418
20.VfB Lübeck1921 : 2817

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.