Mittwoch, 7. Dezember 2022 18:12
- Anzeige -
Start Regionalliga VfB Lübeck VfB Lübeck: Manuel Farrona Pulido schart mit den Hufen – und ist...

VfB Lübeck: Manuel Farrona Pulido schart mit den Hufen – und ist nun wieder mittendrin

-

Lübeck – Weiter geht es! Nach dem Erfolg am vergangenen Donnerstag im Landespokal gegen den 1. FC Phönix und dem damit verbundenen Einzug ins Halbfinale, liegt der Fokus des aktuellen Tabellenzweiten der Regionalliga Nord, den VfB Lübeck, längst auf das nächste Match. Dort geht es für den Traditionsverein am Freitag auf der Lohmühle (20 Uhr) gegen den SV Atlas Delmenhorst. Positiv: Allem Anschein nach hat Cheftrainer Lukas Pfeiffer dann auch die Qual der Wahl, womöglich alle Mann an Bord, da auch Manuel Farrona Pulido, nach verletzungsbedingter Zwangspause (Achillessehnenprobleme), am Montag wieder voll ins Mannschaftstraining eingestiegen ist.“

Eine kleine Ewigkeit

Sommerneuzugang Pulido, der zuletzt nicht nur in der Zuschauerrolle steckte, sondern sich auch als Co-Kommentator beim Livestream einbrachte („das hat Spaß gemacht“), freut sich natürlich über sein Comeback, der Tatsache endlich wieder kicken zu können. „Das war jetzt schon eine lange Zeit, gefühlt eine Ewigkeit, ich bin froh wieder da zu sein. Ich muss mir jetzt aber natürlich erst einmal die Körner holen, muss schauen wie sich meine Kondition wieder aufbaut. Das geht ja immer schneller weg, als es wieder kommt.“

Keine Probleme

Die erste Einheit am Montag, am Dienstag stehen Nummer zwei und drei (10.30 Uhr/15 Uhr) auf dem Programm, wurde ohne Probleme an der Achillessehne und schmerzfrei abgehalten. „Ich habe nichts gemerkt, alles ist okay“, bestätigte der Offensivallrounder.  

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Abwarten

Mit Blick auf das Spiel am Freitag, einem möglichen Einsatz dort gegen den SV Atlas Delmenhorst, fügt der 29-Jährige noch an. „Da müssen wir mal schauen wie die Woche läuft, wir haben ja noch ein paar Tage Zeit.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.