Lübeck/Eichede – Im Achtelfinale des SHFV-Pokals führt es den VfB zum Oberligisten SV Eichede. Die Partie beim Team des früheren Lübecker Trainers Denny Skwierczynski steigt am Sonntag, den 13. September, um 14 Uhr im Ernst-Wagener-Stadion in Eichede. Für den Drittligisten aus der Hansestadt bietet diese Partie nicht nur die Chance sich ein bisschen für die Niederlage zuvor im Landespokalfinale gegen Todesfelde (2:3) zu rehabilitieren, sondern vor allem unter Wettkampfbedingungen sich noch den Feinschliff vor dem Start in der 3. Liga am 19. September gegen den 1. FC Saarbrücken zu holen. Das weiß auch Rocco Leeser.

Starker Gegner, wichtig für 3. Liga

„Das ist wieder ein brisantes Spiel, gegen wieder einen Oberligisten (A.d.R, SV Todesfelde ist gemeint). Da haben wir zuletzt ja nicht so gute Erfahrungen gemacht. Eichede ist eine sehr starke Mannschaft, die haben sich wirklich auch noch einmal verstärkt in den letzten Monaten. Wir erwarten dementsprechend wieder ein schwieriges Spiel, wo wir einfach einhundert Prozent da sein, unsere Leistung bringen müssen, um dieses Spiel zu gewinnen. Ich freue mich aber auf das Spiel, natürlich weil es nicht nur mit dem Landespokal zu tun hat, sondern das auch noch einmal ein wahnsinnig guter Test ist Richtung des Spiels gegen Saarbrücken“, so der Sportdirektor des VfB Lübeck.

ANZEIGE – #familaliga3tipprunde by HL-SPORTS
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments