Training, Training, Training beim VfB Lübeck. Foto: sr

Lübeck/Bad Malente – Am dritten Tag des Trainingslagers des VfB Lübeck in Bad Malente ging es unspektakulär zu. Am Vormittag drehte sich viel um Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit. Das alles in drei Gruppen. Am Nachmittag standen Spielformen im Fokus, wurde auch auf Kleinfeld gearbeitet.

Ein Rückkehrer?

Dren Feka, Vjekoslav Taritas (beide in der Reha) und Osarenren Okungbowa (Knöchelprellung) arbeiteten weiter an ihrem Comeback. „Osa“ könnte vielleicht schon heute Vormittag, bei der einzigen Einheit am Sonntag, wieder ins Teamtraining einsteigen.

Schon vorher wieder leicht dabei…

Relativ schnell ging es für Marvin Thiel. Der Mittelfeldspieler des VfB Lübeck hatte sich einen Tag zuvor eine Bauchmuskelzerrung zugezogen, versuchte aber im Rahmen seiner Möglichkeiten schon im Trainingsbetrieb mitzumachen.

Entspannung in Sicht beim VfB Lübeck und bei Yannick Deichmann. Foto: sr

Endspurt mit Goodie als Abrundung

Heute Vormittag noch arbeiten (10 Uhr), dann sind die ersten vier Tage vollbracht. Und auch das gehört dazu: Die Mannschaft des Neu-Drittligisten erhält nämlich heute Nachmittag frei. Wie genau diese Verschnaufpause genutzt wird, obliegt den Kickern selbst. Einzige Vorgabe seitens des VfB: Es soll gemeinsam Zeit verbracht werden!

Gut möglich, dass es im Endeffekt für die Jungs an die Ostsee geht…

Anzeige
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments