Lübeck – Lukas Pfeiffer wohnte nach seiner Zwangspause (grippaler Infekt), seinem Fehlen beim 3:0-Sieg der Lübecker gegen den FC St. Pauli II, dem heutigen Training wieder bei. Auf „große“ Reden in der Kabine verzichtete der VfB-Trainer allerdings, gestalte lieber ein bisschen die Einheit mit.

Mattis voll dabei, Fynn noch nicht

Von den beiden verletzten Spielern aus dem Match gegen die Kiez-Reserve meldete sich einer zurück. Mattis Daube, der Neuzugang hatte sich dort eine Prellung am Knöchel zugezogen, konnte voll mitmachen. Finn Kleeschätzky (Risswunde oberhalb des Knöchels) hingegen kann erst im Laufe der Woche wieder voll einsteigen.

- Anzeige -

Sarpei kann sich weiter zeigen…

Wie schon in der Vorwoche haben die Grün-Weißen aktuell erneut einen Trainingsgast mit an Bord. Angreifer Kingsley Sarpei, der Neffe vom ehemaligen Profifußballer Hans Sarpei, der einst in Diensten des VfL Wolfsburg, MSV Duisburg und Schalke 04 stand, darf sich weiterhin für einen Vertrag in Lübeck empfehlen. Kingsley Sarpei (18) wurde bei Bayer Leverkusen ausgebildet, schaute sich live zuletzt auch das erste Regionalligaspiel des VfB im Stadion an und versucht weiter im Herrenbereich Fuß zu fassen.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

So geht es weiter…

Am Dienstag wird um 10 und 15 Uhr trainiert.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.