VfB Lübeck: Sportdirektor angelt sich Isländer

Andreasson wechselt aus der Regionalliga Nordost zur Lohmühle

Sportdirektor Rocco Leeser (VfB Lübeck). Foto: Fishing4/Marcel Krause

Lübeck – Der neue Kader des VfB Lübeck wächst langsam. Am vergangenen Donnerstag wurde Neuzugang Nummer 1 mit Ben Bäßler (FC Ingolstadt 04) vorgestellt und schon einen Tag später folgt mit Aron Ingi Andreasson Nummer 2. Der ehemalige isländische U-Junioren-Nationalspieler unterschrieb bei den Grün-Weißen einen Einjahresvertrag und wechselt vom Nordost-Regionalligisten ZFC Meuselwitz.

„Mentalität, Robustheit und Kopfballstärke“

Der rechtsfüßige Innenverteidiger lief fünfmal für die U19- und viermal für die U18-Auswahl von Island auf, kam in der vergangenen Spielzeit bei den Meuselwitzern zu zwölf Einsätzen, von 13 Spieltagen in der abgebrochenen Regionalliga. Groß wurde er beim achtfachen isländischen Meister FH Hafnarfjördur und FC Hennef 05, wo er bis 2020 blieb. Lübeck ist somit erst seine vierte Station überhaupt, seine zweite im Herrenbereich. Mit 21 Jahren gehört er in das neue Konzept von VfB-Sportdirektor Rocco Leeser. Der sagt: „Aron hat hier im Probetraining in der vergangenen Woche voll überzeugt und in den Gesprächen einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Er bringt eine enorme Mentalität, Robustheit und Kopfballstärke, aber auch gutes Tempo mit. Damit ist er unangenehm für jeden Gegenspieler, sodass wir ihm absolut zutrauen, dass er hier bei uns den nächsten Schritt in seiner Entwicklung macht.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

VfB erhält den Zuschlag

Mit 1,93 Meter ist Andreasson optimal eingekauft, um die Lufthoheit im eigenen Strafraum zu verteidigen. Er selbst meint: „Der erste Eindruck vom VfB war sehr gut. Es gab auch andere Vereine, die sich um mich bemüht haben. Aber hier habe ich sofort viele positive Rückmeldungen bekommen und ich glaube, dass der Verein dabei ist, etwas Cooles aufzubauen. Mein Ziel ist es, hier Stammspieler zu werden und in der neuen Saison zumindest die Meisterrunde zu erreichen.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments