Lübeck – Am Donnerstag musste Yannick Deichmann das Mannschaftstraining beim VfB Lübeck abbrechen. Nach einer Dreiviertelstunde verletzte sich der Angreifer und Toptorschütze (6 Treffer) in einem Zweikampf mit Ryan Malone, humpelte vom Geläuf. Dank Physiotherapeut Martin Toch fand eine „Erstversorgung“ des Knöchels statt – das noch direkt am Trainingscourt. Inzwischen wurde dann auch noch genauer drauf geschaut, begab sich „Deichi“ in die Obhut eines Spezialisten und kann anscheinend etwas aufatmen. Das jedenfalls tat Rolf Martin Landerl. „Es war ein Schlag auf den Fuß, es ist nichts Schlimmes. Deichi pausiert bis Montag“, glaubt der Coach des VfB Lübeck nach aktuellen Stand an eine relativ schnelle Rückkehr des Offensivkickers in das Mannschaftstraining.

Yannick Deichmann (VfB Lübeck) und Physio Martin Toch. Foto: sr

Rostock-Test…

Am Sonnabend testet der VfB Lübeck beim Ligakonkurrenten F.C. Hansa Rostock. Dort will Cheftrainer Rolf Martin Landerl tendenziell eher der „2. Garde“ Spielzeit geben, einige Führungsspieler schonen.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.