Lübeck – Es war einiges los am heutigen Dienstag an der Lübecker Lohmühle. Schon früh war man im Dietmar-Scholze-Stadion damit beschäftigt, den neuen Rasen zu verarbeiten und zu verlegen. Ab 10 Uhr herrschte dann auch Betriebsamkeit auf dem Trainingsplatz hinter dem Stadion, wo die Regionalligamannschaft des VfB Lübeck nach dem freien Montag ihre erste Einheit absolvierte.

Training mal mit spielerischer Komponente beim VfB Lübeck. Foto: sr

Tic-Tac-Toe vor Test gegen Hertha BSC…

Beim Training hatte VfB-Coach Lukas Pfeiffer 21 Akteure zur Verfügung. Zum Anschwitzen wurde unter anderem Tic-Tac-Toe in Fußballversion gespielt. Das Team um Morten Rüdiger setzte die Hütchen strategisch am besten. Später ging es in Gruppen auf dem Platz weiter, wurde viel mit Ball gemacht. Das alles schon mit Blick auf den Mittwoch, dem Testauftritt der Grün-Weißen bei Bundesligist Hertha BSC Berlin (17.30 Uhr/Amateurstadion).

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Eingespieltes Team…

Parallel ging es hoch her. Der neue Rasen wurde am Stadion angeliefert und nach und nach auch bereits verarbeitet und verlegt von der Firma Peiffer Rollrasen (Mecklenburg-Vorpommern). Im Dietmar-Scholze-Stadion ist bis Donnerstag mit einer Fertigstellung der Rasenfläche zu rechnen, die danach noch ein paar Tage Ruhe bekommt. Mit der Beendigung der Arbeiten verfügt der VfB über eine hochmoderne Spielfläche mit Rasenheizung und Beregnungsanlage.

Der Rollrasen wird angeliefert an der Lohmühle, VfB Lübeck. Foto: sr
Vor der Haupttribüne geht es auch zur Sache, Rollrasen, VfB Lübeck. Foto: sr
Arbeiten im Stadion, neuer Rasen, VfB Lübeck. Foto: sr
Rollrasen, VfB Lübeck. Foto: sr

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.