Training an der Lohmühle, VfB Lübeck. Foto: sr

Lübeck – Der Sonnabend (Anpfiff 15 Uhr) rückt immer näher. Dort kann der VfB Lübeck bekanntlich aus eigener Kraft, schon ein Unentschieden gegen die SV Drochtersen/Assel langt, das Ticket für die Meisterrunde buchen. Nach aktuellem Stand wird Lukas Pfeiffer gegen die Niedersachsen allerdings erneut nur auf einen kleinen Stamm zurückgreifen können. Aron Andreasson verletzte sich jüngst am Fußgelenk, ein Einsatz käme am Sonnabend wohl zu früh. Desweiteren fehlen bei Grün-Weiß weiterhin fünf Spieler, gelten als Dauerverletzte. Doch auch diese sind, so gut wie möglich, weiter mittendrin beim VfB. „Wir freuen uns, wenn sie regelmäßig bei uns sind. Auch bei den Spielen drücken sie uns immer die Daumen, schauen zu. Das wird auch am Sonnabend so sein. HL-SPORTS hakte beim VfB-Trainer, der am Montag und Dienstag auf Kunstrasen trainieren lassen musste (Trainingsplatz „unter Wasser“), nach, wie es bei den „Dauer-Fehlenden“ aktuell ausschaut, was die „Jungs“ so treiben.

Pfeiffer sagt zu:

Robin Krolikowski (Schambeinentzündung): „Das wird noch länger dauern. Zuletzt war Robin beim Mannschaftarzt. Es werden jetzt einige Dinge, auch wohl die Ernährung, umgestellt.“

- Anzeige -

Mattis Daube (nach Kreuzbandriss): „Wenn er nicht bei seiner Reha in Hamburg ist, macht er ein Programm an der Lohmühle. Dort läuft er viel. Wir rechnen damit, dass es noch Monate dauert bei ihm, bevor er wieder Fußball spielen kann.“

Alexander Schmitt (Stauchungsbruch): „Alexander wird hoffentlich bald operiert, hat sich zuvor noch eine 2. Meinung von einem Arzt eingeholt. Ansonsten ist er regelmäßig in Lübeck.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Fynn Kleeschätzky (Achillessehne): „Er ist im Lauftraining, an Mannschaftstraining ist aber noch nicht zu denken. Auch bei ihm kann das leider alles noch dauern.“

Jamie Shalom (Meniskus): „Die OP bei Jamie ist gut verlaufen, er hat keine Beschwerden. Läuft alles normal, dann wird er nach 4 bis 6 Wochen zurückkehren.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.