Training beim VfB Lübeck. Foto: sr

Lübeck – Beim ersten Training vor der Spielzeit 2019/2020 in der Regionalliga Nord fanden sich rund 200 Anhänger an der Lohmühle ein, begrüßten teilweise lautstark ihr Team. Nach dem Aufstieg 2002 in die 2. Fußball-Bundesliga waren es sogar zwischen 1500 und 2000 Fans, die damals dem „Spektakel“ beiwohnten. In diesem Jahr, genauer gesagt am Mittwoch (15 Uhr), wird das allerdings ganz anders ausschauen, wie Florian Möller auf Nachfrage von HL-SPORTS bestätigte. „Es wird kein öffentliches Training geben, dass lassen die Auflagen ja auch nicht zu“, so der Vorstand des VfB in Zeiten von Covid 19.

Unbeeindruckt geht es weiter mit Arbeiten…

Hinter dem Block A und Block B hingegen wird weiter gearbeitet. Dort werden Voraussetzungen für die Installation der LED-Anzeigetafel geschaffen, u.a Pfähle in den Boden gerammt. Das alles, um bis ca. Ende August auf das einst vom FC St. Pauli erworbene Schmuckstück dann auch zurückgreifen zu können.

Arbeiten für die 3. Liga beim VfB Lübeck. Foto: sr