Der frühe Schock in der 2. Halbzeit. Das Tor zum 0:1 durch Cueto. Foto: Fishing4/Marcel Krause

Lübeck – Am 27. Spieltag traf der VfB Lübeck auf der heimischen Lohmühle auf Viktoria Köln. Nach einer torlosen 1. Halbzeit gerieten sie schnell in Rückstand und verloren am Ende mit 1:2 (0:0.

Kurz vor dem Spielbeginn brannten Fans des VfB Lübeck bereits ein Feuerwerk ab.

- Anzeige -

Schwache Vorstellung beider Teams

Auf das Spiel hatte dies zunächst keinen Einfluss, denn es entwickelte sich eine Partie zwischen den Strafräumen, stark taktisch geprägt, Torchancen Fehlanzeige. Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe Boland Mielitz im Gästetor mit einem 20-Meter-Schuss das erste Mal prüfte. Mehr erwähnenswerte Szenen gab es nicht, beide Teams hatten Angst vor einem Fehler.

Verbissener Zweikampf zwischen Yannick Deichmann und Fabian Holthaus. Foto: Lobeca/Michael Raasch

Früher Schock

Die 2. Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, denn direkt nach dem Anpfiff fiel die Gästeführung durch Cueto, der im Strafraum frei zum Schuss kam und Raeder keine Chance ließ. Dafür war er in der 58. Minute auf dem Posten, als er einen Schuss von Handle parierte. Der VfB fand danach etwas besser in die Partie, die Gäste hatten aber die besseren Chancen, die sie aber zum Glück der Grün-Weißen meist vertändelten. Der VfB kam in der 71. Minute zu zwei Gelegenheiten, aber weder der abgefälschte Schuss von Deters noch der Kopfball von Grupe nach der anschließenden Ecke fanden den Weg ins Tor. Fast im Gegenzug hatte Viktoria zunächst zwei Chancen, dann erhöhten sie auf 2:0, nach einem dicken Patzer von Rieble traf Wunderlich unbedrängt. Vier Minuten später keimte bei den Lübeckern wieder Hoffnung auf. Akono kam nach einer Hereingabe von Deichmann vor Mielitz an den Ball und spitzelte den Ball ins Tor. Danach warfen die Grün-Weißen alles nach vorne, der Ausgleich fiel nicht mehr. Die Euphorie nach dem Sieg gegen Hansa Rostock am Mittwoch ist bereits wieder verflogen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Ryan Malone ist nach dem Spiel enttäuscht und niedergeschlagen. Foto: Fishing4/Marcel Krause

Statistik:
VfB Lübeck – Viktoria Köln 1:2 (0:0)
Tore: 0:1 Cueto (46.), 0:2 Wunderlich (74.), 1:2 Akono (78.)
Zuschauer: keine

Lübeck: Raeder – Hertner (62. Ramaj), Chana (62. Deters), Deichmann, Malone, Grupe, Okungbowa (68. Zehir), Steinwender, Rieble, Boland (87. Thiel), Benyamina (68. Akono)

Köln: Mielitz – Rossmann, Lorch (86. Hajrovic), Holthaus, Handle, Wunderlich, Cueto, Klefisch, Schultz, Risse, Thiele (88. Bunjaku)

Der 27. Spieltag (5. – 8.3.)

Zwickau – Verl 3:0
Magdeburg – Mannheim 1:1
Rostock – Kaiserslautern 2:1
Meppen – Dresden 0:4
Lübeck – Köln 1:2
Duisburg – 1860 1:0
Saarbrücken – Uerdingen 2:2
Unterhaching – Halle (So.)
Bayern II –  Wiesbaden
Ingolstadt – Türkgücü (Mo.)

Die Tabelle

1.SG Dynamo Dresden2649 : 2254
2.F.C. Hansa Rostock2639 : 2648
3.FC Ingolstadt2535 : 2747
4.1. FC Saarbrücken2646 : 3544
5.SV Wehen Wiesbaden2544 : 3444
6.TSV 1860 München2646 : 2541
7.Türkgücü München2634 : 3040
8.SC Verl2547 : 3937
9.SV Waldhof Mannheim2738 : 4035
10.Hallescher FC2532 : 3835
11.FSV Zwickau2531 : 3233
12.FC Bayern München II2533 : 3430
13.MSV Duisburg2633 : 4430
14.SV Meppen2529 : 4030
15.Viktoria Köln2632 : 4430
16.KFC Uerdingen2421 : 2928
17.1. FC Kaiserslautern2726 : 3426
18.1. FC Magdeburg2725 : 4025
19.VfB Lübeck2627 : 4023
20.SpVgg Unterhaching2626 : 4021

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.