Lübeck – Am Mittwoch steht das erste Testspiel für den VfB Lübeck auf dem Programm. Gekickt wird beim SV Eichede (19 Uhr). Mit an Bord der Grün-Weißen könnte dann auch ein weiterer Neuzugang sein. Denn heute vermeldete man an der Lohmühle die Verpflichtung von Mattis Daube. Der 23-jährige wechselt vom Drittliga-Aufsteiger Viktoria 1899 Berlin nach Lübeck, unterschrieb einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2022, der eine Option auf eine weitere Saison enthält.

Flexibel…

Daube ist in erster Linie für die Position des Rechtsverteidigers eingeplant, kann aber auch im Mittelfeld spielen. Seine fußballerische Ausbildung erfuhr der gebürtige Göttinger in erster Linie im Nachwuchsleistungszentrum des SV Werder Bremen, wo er von der U15 bis zur U23 die Jugendmannschaften durchlief. 2018 wechselte er zum FC Eintracht Northeim, mit dem er knapp den Aufstieg in die Regionalliga verpasste. Selbst vollzog er diesen Sprung jedoch durch einen Wechsel zum Nordost-Regionalligsten Viktoria 1889 Berlin, bei dem er in beiden coronabedingt abgebrochenen Spielzeiten auch zum Stammpersonal gehörte.

- Anzeige -

Eine Verstärkung…

„Mattis ist noch ein junger Spieler, bringt aber bereits Erfahrung mit“, sagt VfB-Sportdirektor Rocco Leeser. „Er ist schnell, körperlich robust und auch mit seinen 1,78 Metern recht kopfballstark. Auf der rechten Seite bringt er defensive und offensive Qualitäten mit. Er hat uns im Probetraining in der vergangenen Woche schnell überzeugt. Wir glauben, dass er sofort eine Verstärkung für uns ist.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Vorfreude…

„Ich freue mich sehr auf die Aufgabe hier beim VfB mit einer jungen und hungrigen Mannschaft. Ich hoffe, dass wir schon bald die Fans mitreißen können, gemeinsam Siege feiern und eine erfolgreiche Saison erleben werden“, so Daube.

US-Amerikaner geht fremd

Nicht beim VfB-Training war heute Ryan Malone. Der US-Boy hatte sich bekanntlich in den letzten Wochen fit gehalten an der Lohmühle, hat aber jetzt seinen Standort gewechselt und ist nun Probespieler beim F.C. Hansa Rostock.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.