Lübeck – Nach zwei Siegen zum Start in die Spielzeit musste sich der VfB Lübeck bekanntlich am letzten Freitag dem SC Weiche Flensburg 08 geschlagen geben. Kann passieren. Der Blick der Grün-Weißen richtete sich danach schnell auf die nächste Aufgabe in der Regionalliga. Die steht schon heute (18 Uhr) an, wenn es den VfB zum Landesderby und zur Reservemannschaft von Holstein Kiel führt. Die Störche weisen nach dem jüngsten 3:2-Sieg beim 1. FC Phönix Lübeck ebenso wie das Lohmühlenteam 6 Punkte auf, haben allerdings eine Partie mehr absolviert bisher.

Personal…

Nathaniel Amamoo (Bänderriss) und Robin Kölle (Riss des Syndesmosebandes) werden nicht zur Verfügung stehen. Der Ausfall des letztgenannten hat Spuren hinterlassen. „Die Diagnose hat uns hart getroffen. Robin ist auf und neben dem Platz ein super Spieler, wird uns fehlen“, sagte Lukas Pfeiffer zum Pechvogel und beim gestrigen Pressegespräch.

- Anzeige -

Auf sich selbst schauen…

Ansonsten wünscht sich der VfB-Trainer heute Abend ein etwas anderes Gesicht seiner Mannschaft im Vergleich zum 1:2 in Flensburg. „Die Enttäuschung war groß. Man will ja immer gewinnen. Im Nachgang hatten wir aber das Gefühl nicht unsere beste Leistung dort abgerufen zu haben. Klar gibt es immer Leistungsschwankungen, wir wollen jetzt aber wieder angreifen, es besser machen, legen den Fokus auf unser eigenes Spiel.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

246…

Im Kieler-Holstein-Stadion werden 246 Fans (231 plus 15 Tickets für Angehörige) ihre Grün-Weißen vom Gästeblock aus unterstützen. Das Kontingent ist komplett vergriffen. Insgesamt sind 1500 Zuschauer für das Derby zugelassen.

Der 5. Spieltag (1.9.)

Holstein Kiel II – VfB Lübeck (Mi., 18 Uhr)
Heider SV – FC St. Pauli II (Mi., 18 Uhr)
FC Eintracht Norderstedt – Altona 93 (Mi., 19 Uhr)
Phönix Lübeck – Drochtersen/Assel (Mi, 19 Uhr)
Spielfrei: FC Teutonia 05 Ottensen
Hamburger SV II – SC Weiche Flensburg 08 (19. Oktober, 19 Uhr)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.