VfB Lübeck, Landespokalsieger 2022. Foto: sr

Lübeck – Nach dem Pokalfinale am Samstag in Flensburg verabschiedete der VfB Lübeck nicht nur 12 Spieler, die Mannschaft, die ausgiebig in der Diskothek A1 feierte, sondern sich selbst auch in den verdienten Sommerurlaub. Einzig Trainer Lukas Pfeiffer und Sportvorstand Sebastian Harms sind weiter im Dienst. Letztgenannter schaut sich weiter den Markt an, befindet sich u.a, nachdem am Dienstag mit Lasse Jetz (U23) ein Aufrücker vermeldet wurde, auf der Suche nach 3 bis 4 Nachwuchsspielern für den Kader, um die geforderte Quote, vier U23 Spieler müssen auf dem Bogen bei einem Match in der Regionalliga stehen, zu erfüllen.  

Trainingsstart:

Los geht es an der Lohmühle am Dienstag, den 21. Juni. Dort bittet Trainer Lukas Pfeiffer die neue Mannschaft zum öffentlichen Auftakttraining, das für 18 Uhr im Stadion geplant ist. Die Spieler sollen dann schon in einem guten Fitnesszustand erscheinen, denn für die letzten beiden der vier Urlaubswochen hat der VfB-Coach für alle Akteure einen Laufplan erstellt.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Testpartien:

Das erste von insgesamt sieben Testspielen ist am Samstag, den 2. Juli (13 Uhr), in Todesfelde gegen den Regionalliga-Konkurrenten Hamburger SV II geplant. Am Mittwoch, den 6. Juli (19.30 Uhr), folgt eine fast schon traditionelle Partie beim Oberligisten SV Eichede. Den Abschluss der zweiten Vorbereitungswoche bildet der Belt-Cup auf der Lohmühle mit zwei Spielen zu je 45 Minuten gegen Naestved BK und den SV Todesfelde am Samstag (9. Juli) und einem Platzierungsspiel am Sonntag (10. Juli) über 90 Minuten. Am Samstag (16. Juli) tritt der VfB dann gegen den Nordost-Regionalligisten Berliner AK (Ort und Uhrzeit noch offen) an. Einen Tag später steht um 13 Uhr in Schwerin (17. Juli) ein Vergleich mit dem Nordost-Oberligisten FC Mecklenburg Schwerin auf dem Programm. Den Abschluss des Vorbereitungsprogramms bildet schließlich ein Testspiel gegen Nordost-Regionalligist FSV Luckenwalde auf der Lohmühle (23. Juli/15 Uhr).

v.l. Lukas Pfeifer (Trainer VfB Lübeck), Dr. Tim Cassel (SHFV-Geschäftsführer), Thomas Bonde Jensen (Administrationschef DBU Lolland Falster), Konsul Bernd Jorkisch (Initiator des HanseBelt e.V.), Stig Römer Winther (Geschäftsführer FemernBelt Development), Sebastian Harms (Sportvorstand des VfB Lübeck). Foto: Lobeca

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.