VfL Oldesloe Ü-50: Falkus in Torlaune

Sieben Tore von Nummer 7

Stadion des VfL Oldesloe. Foto: NvH

Bad Oldesloe – Die Ü50-Fußballer des VfL Oldesloe entschieden das erste Heimspiel der Punktrunde für sich. Mann des Tages war sicherlich Waldemar Falkus, denn er erzielte alle Tore für die „Blauen“ im Travestadion. Erstmals schlug „ Waldi“ in der 18. Minute zu und brachte das Team von Trainer Detlef Rädisch mit 1:0 in Führung. In der 25. Und 28. Minute netzte er erneut ein und erzielte so einen lupenreinen Hattrick. Nur eine Minute späte konnte der SV Siek verkürzen. Nikolai Kreinhöfer zeigte sich für das 3:1 verantwortlich. Dann war wieder Falkus dran, denn er erhöhte mit einem Doppelschlag (30. Und 31. Minute) auf 5:1. Thorsten Kappner konnte in der 35. Minute auf 5:2 stellen, ehe Olaf Gerstenberg den SV Siek in der 39. Minute auf 5:3 heranbrachte. Wie sollte es an diesem Tage anders sein, hatte Falkus noch ein Wörtchen mitzureden und er schlug in der 45. Und 52. Minute abermals zu und markierte so den 7:3 Endstand. „Waldi´s Rückennummer 7 war an diesem Abend Programm“, so VfL-Pressewart Nico v. Hausen zu den sieben Treffern, die Waldemar Falkus in dieser Partie für die Ü-50 des VfL Oldesloe erzielte.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -