Die Vorwerker bejubeln das 2:0 durch Abdullah Sahin. Foto: André Porath

Lübeck – Am 13. Spieltag der Verbandsliga Süd-Ost empfing der VfL Vorwerk mit Eintracht Groß Grönau einen Tabellennachbarn, der in den vergangenen Wochen ebenfalls einen guten Lauf hatte. Die positive Serie der Gastgeber setzte sich durch den deutlichen Erfolg fort, während die Grönauer – nach der unglücklichen Niederlage am vergangenen Wochenende – das Spielfeld erneut als Verlierer verließen. Die SVG Pönitz setzte sich beim SV Hamberge knapp durch, freute sich aber nicht nur über die drei Punkte sondern vor allem über die Rückkehr eines Langzeitverletzten. Der SC Rapid kam bei der SG Sarau/Bosau nicht über ein Unentschieden hinaus und verlor Boden auf Tabellenführer Ratzeburg. Der Punkt ist aber eher als Gewinn zu betrachten, da Rapid die Partie nur zu neunt beendete. Der Schiedsrichter verteilte insgesamt neun Gelbe und drei Gelb-Rote Karten.

Die Stimmen nach den Spielen

SV Hamberge – SVG Pönitz 1:2 (1:1)

Kambiz Tafazoli (Hamberge): „Glückwunsch an Pönitz. Für uns ist das eine bittere Niederlage. Zwei individuelle Fehler reichten, um uns zu besiegen. In der ersten Hälfte begann Pönitz mit mehr Ballbesitz und ging nach einen Standard mit 1:0 in Führung. Wir kämpften uns zurück und belohnten uns mit dem Ausgleich. Für die zweite Hälfte nahmen wir uns sehr viel vor und der zweite individuelle Fehler wurde bestraft. Im Anschluss hatten wir vierzig Minuten Zeit und mehrfach die Gelegenheit, den Ausgleich zu erzielen und verpassen es. Zeit zum Grübeln bleibt uns nicht, da wir am Montag gleich den nächsten Brocken vor der Brust haben. Mund abwischen und gegen Trittau den nächsten Anlauf starten.“

- Anzeige -

Christian Born (Pönitz): „In den ersten 45 Minuten hatten wir mehr Ballbesitzanteile, konnten diese aber nicht in Zählbares vollenden. Was auch daran lag, dass wir unser System wieder mal ändern mussten, da wir nicht alle Mann an Bord hatten.
Lediglich das 1:0 durch Keinzer sprang dabei raus. Im zweiten Durchgang war es dann nach dem 2:1 durch Fred ein Spiel mit viel Kampf und wenig Fußball. Hamberge fightete um den Punkt, wir um die drei Punkte. Für mich war aber das Highlight des Tages die Rückkehr von Jona Mirbach-Unke. Nach seiner Verletzung vor über einem Jahr, gab er sein Comeback. Ein Gänsehautmoment für das Team, Jona und seine Familie.“

SG Sarau/Bosau – SC Rapid Lübeck 1:1 (1:1)

Robertino Borja (Sarau/Bosau): „Am Ende war es ein gerechtes Unentschieden. Die Zuschauer haben heute ein sehr intensives Spiel gesehen, in dem sich beide Teams einige gute Möglichkeiten herausgespielt haben. Das war heute eine mannschaftliche Geschlossenheit und für die Moral war das heute wichtig. So kann es weiter gehen.“

Christian Arp (Rapid): „Es war heute das erwartet schwere Spiel gegen einen motivierten Gegner. Auch der Schiedsrichter war sehr motiviert und hat das Spiel in der ersten Viertelstunde sehr gut im Griff gehabt. Alles zusammen hatten wir heute unter dem Strich ein Chancenplus an klareren Torchancen, die vom gegnerischen Torhüter jedoch stark pariert wurden. Dennoch geht das Unentschieden auch aufgrund der kämpferischen Leistung des Gastgebers für mich in Ordnung.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

VfL Vorwerk – TSV Eintracht Groß Grönau 3:0 (2:0)

Benjamin Schramm (Vorwerk): „Es war ein verdienter Sieg gegen ersatzgeschwächte Grönauer. Über die gesamte Spielzeit waren wir spielbestimmend, haben sehr geduldig und diszipliniert gespielt.“

Henning Meins (Grönau): „Leider konnten wir heute keine Top-Leistung abrufen. In den entscheidenden Momenten waren wir zu nachlässig. Man hat gemerkt, dass einige Vorwerker schon höherklassig gespielt haben. Glückwunsch an den Gegner.“

Der 13. Spieltag (28. – 30.10.)

TuS Hoisdorf – Ratzeburger SV 0:4
SV Hamberge – SVG Pönitz 1:2
SG Sarau/Bosau – SC Rapid Lübeck 1:1
VfL Vorwerk – TSV Eintracht Groß Grönau 3:0
TSV Lensahn – VfL Oldesloe (So., 14 Uhr)
SV Azadi Lübeck und TSV Trittau spielfrei

Die Tabelle

1.Ratzeburger SV1162 : 1227
2.SC Rapid Lübeck1132 : 1123
3.TSV Trittau1025 : 1820
4.SVG Pönitz1023 : 1419
5.VfL Vorwerk1032 : 2719
6.TSV Eintracht Groß Grönau1126 : 2317
7.SV Azadi Lübeck1126 : 4912
8.SG Sarau/​Bosau1028 : 2811
9.SV Hamberge1017 : 2110
10.VfL Oldesloe925 : 369
11.TuS Hoisdorf1115 : 496
12.TSV Lensahn1017 : 404
13.SSV Pölitz zg.00 : 00
13.TSV Neustadt zg.00 : 00

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.