Videokonferenz: Fragen bleiben – Krisenstab entscheidet

Landesfußballverband hält an Terminen fest

Foto: Lobeca/Felix Schlikis

Rostock – Die Videokonferenz am vergangenen Donnerstag brachte keine neue Erkenntnis bezüglich möglicher Terminprobleme in den Ligen von Mecklenburg-Vorpommern.

100 Vereine nahmen teil

Am vergangenen Donnerstag waren rund 100 Vereinsvertreter zu einer Videokonferenz des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern (LFV) eingeladen. Es ging um Informationen zum Spielbetrieb unter den aktuellen Corona-Bestimmungen.

- Anzeige -

Halbe Stunde Präsentation

Über eine halbe Stunde dauerte die Präsentation des Verbandes, der noch einmal die wichtigsten Punkte ansprach, die allerdings die Vereine schon kannten. Diese müssen nun bis zum kommenden Montag um 12 Uhr einen Fragebogen ausfüllen, ob sie die 2G- oder 2G-Plus-Regeln umsetzen können. Das könnte vielleicht für kleinere Clubs schwierig werden. Wenn es 60 oder 65 Prozent sind, die es nicht schaffen – was passiert dann? Der LFV-Krisenstab entscheidet.

In Schönberg ist man enttäuscht

Sven Wittfot, Sportlicher Leiter des FC Schönberg 95, sagte danach zu HL-SPORTS: „Meine Erwartung war, dass wir erfahren, ob es am 20. Februar los geht. Wir hängen weiter in der Luft, denn was die Auswertung der Fragebögen mit sich bringt, wissen wir natürlich noch nicht.“

Pommerenke steht hinter dem LFV

Beim FC Anker Wismar sieht man das entspannt. „Der LFV muss tagesaktuell schauen, wie die Landesverordnung gestaltet ist. Ich fand es jetzt nicht so schlecht, dass sie darüber noch einmal informiert hat. Viel Neues war zwar nicht dabei, aber jetzt ist wirklich jedem klar, mit welchen Voraussetzungen wir in die Spiele gehen können. Es war solide“, so der Sportliche Leiter Danny Pommerenke.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Ampel gibt Richtung vor

Die „Corona-Ampel“ des Landes ist dabei ein wesentlicher Bestandteil im weiteren Saisonverlauf. Steht sie auf Rot ist keine Sportveranstaltung möglich. Bei Orange darf wieder gespielt werden. Ab Sonnabend springt sie wieder vermutlich von Rot auf Orange.

Wie weit kommt die Deutsche Nationalmannschaft bei der Handball-EM?

  • In der Hauptrunde ist Schluss (33%, 124 Votes)
  • Das Team erreicht das Spiel um Platz 5 (23%, 88 Votes)
  • Halbfinale (15%, 57 Votes)
  • Europameister (13%, 48 Votes)
  • Sie schafft es nicht über die Vorrunde hinaus (6%, 21 Votes)
  • Endspiel (5%, 20 Votes)
  • Spiel um Platz 3 (5%, 19 Votes)

Total Voters: 377

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments