Viertes Spiel in Folge ungeschlagen?

Holsten Kiel empfängt Braunschweiger „Löwen“ – Holtby fällt aus

Steven Skrzybski (Holstein Kiel) am Ball. Foto: Lobeca/Otto Kasch

Kiel – Es sieht nach einem Rekordstart für Holstein Kiel aus, denn aus den bisherigen drei Spielen in der 2. Bundesliga, brachte das Team von Marcel Rapp zwei Unentschieden und einen Sieg mit an die Förde. Das gelang in der fünfjährigen Ligazugehörigkeit erst zweimal. Dabei haben die Störche am heutigen Sonnabend (13.8., 13 Uhr) im vierten Saisonspiel den dritten Aufsteiger vor der Brust. Eintracht Braunschweig kommt ins Holstein-Stadion. Es fehlt nur noch der erste Heimsieg. Gegen den Tabellenletzten, der noch keinen Treffer erzielte und alle drei Begegnungen verloren, sollte das machbar sein.

„Mir wurde gesagt, Kiel ist nicht immer so heiß“

Steven Skrzybski sagt vor der Partie: „Ich will nach dem Spiel sagen, dass es ein guter Saisonstart war.“ Dabei klammerte der Kieler Angreifer das Ausscheiden im DFB-Pokal aus. In Magdeburg stand er in der Startelf und holte einen Elfmeter heraus. An der Förde sind am Sonnabend 30 Grad Hitze angesagt – das wusste der 29-Jährige nicht und meint: „Mir wurde gesagt, Kiel ist nicht immer so heiß, umso schöner wäre es, wenn wir bei gutem Wetter und guter Atmosphäre den Dreier holen können.“ Seine Lieblingsschlagzeile nach dem Spiel wäre: „Kiel gelingt der erste Heimsieg.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Holtby: Längerer Ausfall?

Stefan Thesker (Achillessehnenreizung), Mikkel Kirkeskov (Corona) und Lewis Holtby (Knieprobleme) werden nicht dabei sein. Möglicherweise fällt der Vize-Kapitän länger aus. „Lewis hat Meniskusprobleme und lässt sich behandeln“, so Trainer Rapp.

Bildquellen

  • Skrzybski: Lobeca/Otto Kasch
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.