Ben Bäßler (VfB Lübeck). Foto: sr

Lübeck/Reinfeld – Mit viel Hoffnung hatte sich Ben Bäßler im Sommer 2021 Regionalligist VfB Lübeck angeschlossen. Der große Durchbruch gelang dem 19-jährigen Angreifer an der Lohmühle allerdings nicht. Nun beginnt für Bäßler ein neues Kapitel – und das an alter Wirkungsstätte bei Preußen Reinfeld

Schafft der HSV gegen Hertha BSC den Aufstieg in die Bundesliga?

- Anzeige -
  • Ja, der HSV schafft es (81%, 1.251 Votes)
  • Nein, Hertha BSC setzt sich durch (19%, 287 Votes)

Total Voters: 1.538

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Loading ... Loading ...

In einer Pressemitteilung veröffentlichten die Stormarner folgendes zur Personalie Bäßler: „Nach den bereits bekanntgegebenen Abgängen in der Offensive freuen wir uns sehr, dass sich unser absolute Wunsch-Stürmer für den SV Preußen entschieden hat. Vom Nachbarn VfB Lübeck wechselt Ben Bäßler (19) in die Karpfenstadt. Ben wird uns mit seiner Wucht und seinem Torriecher die nötigen neuen Impulse in unserem Offensiv-Spiel geben. Mit seinen 19 Jahren passt Ben perfekt in die Philosophie des SVP, auf junge, talentierte Spieler zu setzen. Auch ist Ben kein Unbekannter in Reinfeld, so schnürte er bereits von 2013-2017 seine Schuhe in den Jugendmannschaften des SV Preußen! Willkommen zurück in der Preußen-Familie, Ben!“

Ben Bäßler, Neuzugang bei Preußen Reinfeld. Foto: Reinfeld (hfr)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.